Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wo bleibt der Engel?“ von Christa Astl


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
Engel kommen vielleicht nicht wenn Du sie rufst, aber sie werden immer da sein wenn Du sie brauchst!
Das sind die Schutzengel, die wir ja manchmal brauchen
Noch alles Gute nachträglich zu Weihnachten !
Liebe Grüsse Deine Wally

Christa Astl (27.12.2022):
Liebe Wally, du hast ja jetzt einen ganz besonderen Engel im Himmel, ihm geht es gut, und er schaut auf dich.... Danke und alles Liebe von deiner Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
Engel wird es auch in deiner Nähe geben, denn Licht
strahlt aus jedem einzeln Menschen, man muss gewillt
sein, es zu sehen.

Herzliche Grüße, Hildegard

Christa Astl (27.12.2022):
Danke liebe Hildegard, leider blickt man nur allzu oft in erloschene Augen, die einen nicht wahrnehmen.... Liebe Grüße zu dir von Christa

Bild vom Kommentator
...Christa, ich denke, jeder von uns hat im Leben schon oft einen Schutzengel gehabt.
Man sieht ihn nicht, aber sein Licht leuchtet trotzdem.
LG Bertl.
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

oft wünscht man sich einen Engel, doch glaube mir, es gibt sie.
Sogar ganz in deiner Nähe, wenn auch nicht immer gleich spürbar.
Dein Gedicht hat mich berührt, darum Meines heute dir zum Trost.

Ganz liebe Grüße dir von Marlene

Christa Astl (27.12.2022):
Liebe Marlene, ich denke,du hast den Engel ganz besonders notwendig, und du lässt dich gerne von ihm führen, immer zurück ans Licht. Danke und ganz liebe Grüße, Christa

Bild vom Kommentator
Ein nachdenkliches Weihnachtsgedicht, doch wer Licht sucht, der findet es auch irgendwann. Dir die besten Weihnachtswünsche, Inge

Christa Astl (27.12.2022):
Es stimmt, liebe Inge, irgendwann taucht ein Licht auf, oft wenn man es am wenigsten erwartet. Ob der Engel oder die Sonne, Hauptsache es wird wieder hell... Danke und liebe Grüße zu dir, Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
das ist eine sehr berechtigte Frage. Zwar ist rein optisch die weihnachtliche Stimmung noch vorhanden, aber die äußeren Einflüssen lassen auch für die Zeit nach Weihnachten nichts Gutes erahnen! Ein starkes Gedicht, wo du das Flehen nach dem Engel sehr gut hast aufleben lassen! Das fühlt sich so an, als würde man ständig nur noch die Verzweiflung als ständigen Rucksack mit sich herumschleppen!
LG. v. Michael

Christa Astl (27.12.2022):
Ja lieber Michael, wenn man tiefer sehen will, bleibt eigentlich nichts mehr von Spaß und oberflächlicher Freude, das Weltgeschehen macht Sorgen, die nicht einfach überhört werden dürfen. Liebe Grüße und Dank für deinen nachdenklichen Kommentar, Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
mir geht es ähnlich. Scheinbar sind die Engel so belastet , und das die ganze Welt.
Aber wir haben immer wieder Hoffnung. Nur nicht aufgeben. Sie sind sicher alle noch da....
Ein ganz lieber Gruß von Christine


Christa Astl (27.12.2022):
Ein Engel in Menschengestalt heißt für mich CHRISTINE. Danke für deine lieben Zeilen. Lieb grüße dich Christa

Bild vom Kommentator
Es existiert was existieren darf ! Einst waren Engel u.a. Geistwesen integrierter Bestandteil einer Gesellschaft. Heute passen sie nicht ins ökonomische Wertekonzept. Noch vor Jahren haben wir uns über Engelwesen amüsiert. Exkanzler Schmidt sagte einst: "Wenn Sie einen Engel sehen, gehen Sie zum Psychologen !" Menschen, die trotz aller Unkenrufe paranormale Erscheinungen erleben, schweigen darüber, nur um nicht als Idioten abgekanzelt zu werden. Und doch hat die Kirche in Rom einen Studiengang "Dämonenaustreibung - Exorzismus". Und geblieben ist der Spruch: Das Wunder sei des Glaubens liebstes Kind !" Mirakel erleben Menschen in allen Kulturen. Auch Engel !
Herzliche Festtagsgrüße
Olaf
Olaf

Christa Astl (27.12.2022):
Meiner Meinung nach wird mit den Engeln schon auch Missbrauch getrieben. Mir ist da mal so eine Engels-Zeitschrift in die Hand gekommen. Engel in Menschengestalt, ja die habe ich auch erlebt, gute Menschen, die zur rechten Zeit da waren. Von Gott gesendet? Manchmal in dunklen Stunden schweigen sie. Liebe Grüße von Christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).