Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Hurra, der Wolf ist wieder da !“ von Karin Grandchamp


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
ich mag Wölfe sehr. Vielleicht wenn er unsere Tiere kaputt beisst, denken wir anders.
Bei uns im Dorf in France hat ein Wolf einige Schafe totgebissen. Es war natürlich schlimm. Er ist auch im Nachbardorf gesehen worden. Ja in France werden Wölfe erschossen. Aber wir hatten den Eindruck, dass die Franzosen auf alles schiessen was sich bewegt. Fred hatte mal eine rote Mütze um im Dorf haben sie gefragt, warum er eine Baskenmütze umhat. Er hat natürlich geantwortet, dass er die Mütze umhat damit die Jäger sehn, dass er kein Wolf ist. Es war ja auch keine Baskenmüze sie war nur rot.
Herzliche Grüsse von Wally

Karin Grandchamp (23.01.2023):
Liebe Wally! Seit dem Jahr 2020 steht der Wolf in ganz Europa, auch bei uns in Frankreich, unter Schutz. Dass die Jäger auf alles schiessen, was sich bewegt, ist mir bekannt. In der Schiessaison gehe ich nie in den Wald deswegen.Ich hoffe, dass es euch bestens geht in Allemagne und schicke euch herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin. Wölfe sind wunderschöne Tiere, die ich gerne bewundere! Man muss versuchen, hier eine vernünftige Basis zu finden! Ich denke, Wölfe haben den Menschen bezogen mehr Angst, als wir uns vorstellen! Wie gesagt, wunderschöne Tiere und meine Gedanken am Sonntag, diese sind für alle Tiere! Grüße Franz

Karin Grandchamp (23.01.2023):
Lieber Franz! Der Wolf ist ein wunderschönes Tier und wenn ich immer Schäferhunde hatte war es, weil sie dem Wolf sehr ähnlich sind. Das Märchen Rotkäppchen hat dem Wolf einen schlechten Ruf verliehen. Der Wolf hat in der Natur eine wichtige Rolle. Er reguliert die Bestände verschiedener Beutetiere wie z.B. Rehe und Hirsche. Herzlichen Dank, liebe Grüße Karin

Bild vom Kommentator
...Karin, mit oder ohne Wolf, der Mensch erscheint als kreatives Geschöpf unter anderen Mitgeschöpfen. Dieser Schöpfungsauftrag beinhaltet darüber hinaus die Beauftragung, die Erde zu kultivieren und sie zu einem für alle Menschen bewohnbaren Lebensraum einzurichten.
LG Bertl.

Karin Grandchamp (22.01.2023):
Lieber Bertl! Wozu wurden Tiere auf die Erde gesetzt, wenn diese nur für den Menschen gedacht war? Schau, was der Mensch aus der Erde gemacht hat !! Mit Dank, herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Respekt liebe Karin..
Du schreibst mir aus dem Herzen..
Ich habe Achtung vor deiner Haltung und
deinem Mut dies zu schreiben, denn
viele gehen mit Scheuklappen durchs Leben
und schauen nicht hin oder das Leid, welches
wir Menschen verursachen ist ihnen
egal..
Wir Menschen nehmen den Tieren den
Lebensraum, missachten das Leben und
quälen wegen dem Profit oder einfach aus Spaß.

Ich habe einige Patenschaften für bedrohte
Tierarten, auch für den Wolf.

Danke für diese Zeilen. Deine Einstellung über Tiere zeigt deine Menschlichkeit und Herzensgüte auf.

Liebe Grüße und ein schönes WE

Gabriele

Karin Grandchamp (22.01.2023):
Liebe Gabriele! Tiere haben in meinem Leben einen besonderen Platz eingenommen. Ich wurde mit Tieren erzogen und hatte bis vor Kurzem noch einen ganz lieben Schäferhund, der leider verstorben ist. Momentan kümmere ich mich um Streunerkätzchen und habe für sie Häuschen gekauft, in denen sie auf unserer geschützten Terrasse überwintern. Viele Tiere habe ich schon vor dem sicheren Tod gerettet. Ich ertrage es nicht, wenn Tiere gequält werden und ich frage mich, was sind das für Menschen, die so etwas tun. Haben wir nicht alle recht auf ein Plätzchen auf Erden? Herzlichen Dank fürs Lesen und Kommentieren, liebe Grüße Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
in Deutschland wurde ein Wolf, der ja bekanntlich streng geschützt ist, zum Abschuss freigegeben, weil er das Pony der bekannten Politikerin Ursula von der Layen gerissen hatte! Diese Meldung habe ich von "Focus-Online entnommen. Wenn Wildtiere uns Menschen im Weg stehen, tun wir alles, um diese unschädlich zu machen. Ihr Lebensraum wird immer enger. Ein sehr gutes Gedicht!
LG. v. Michael

Karin Grandchamp (22.01.2023):
Lieber Michael! Es ist traurig zu lesen, dass dieser Wolf das Pony von Ursula von der Leyen gerissen hat aber es handelt sich um ein Wildtier. Wozu werden solche Gesetze gemacht, die nicht respektiert werden, wenn es sich um eine solche Person handelt. Die Politik ist eh zweigleisig und wenn es dein Pony gewesen wär, hätte niemand darüber ein Wort verloren. Für mich ist der Wolf ein edles Tier und ich glaube nicht, dass er tötet nur zum Pläsir. Herzliche Grüsse und vielen lieben Dank, Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).