Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Mit vier Zeilen“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

ibaum

25.01.2023
Bild vom Kommentator
Leider haben viele Menschen die Achtung vor den Tieren, unseren Mitgeschöpfen,
(restlos) verloren. Sie sprechen Tieren sogar die Seele ab und beuten sie erbarmungslos aus. Da kann man gar nicht oft genug, so wie du, darauf hinweisen, dass auch sie Gottes Schöpfung sind.

Liebe Grüße
Ingrid

Tiere bereichern unser Leben,
ohne sie wär die Welt still und leer,
sie haben uns so viel zu geben,
warum schätzen wir sie nicht viel mehr?



Franz Bischoff (02.02.2023):
Absolut richtig liebe Ingrid! Vor allem jedoch Dank Dir wieder für den wundervollen Kommentar! Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Hallo Franz,
kurz und treffend gesagt, denn Tiere gehören zur Schöpfung Gottes und haben oft innige Liebe zu Menschen, mehr oft als von Mensch zu Mensch und sind auf ihre Art treu und anhänglich. Ich hatte immer Katzen und die mich sehr mochten und Stimmungen spürten, LG Heidrun

Franz Bischoff (02.02.2023):
Liebe zu Mensch und Tiere sollte sein liebe Heidrun! Wir denken konform! Danke dem Kommentar und Grüße in den Abend von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
dies ist ein wahrer Sachverhalt, den man mit vier Zeilen kurz und knapp beschreiben kann. Im vergangenen Jahr gab es einige Fälle, bei denen Pferde gequält worden. Auch Tiere haben ein Herz und eine Seele und gehören auch zur Schöpfung unseres einzigartigen Erdensterns. Wer zu solch grausigen Taten imstande ist, dem traue ich auch zu, Menschen zu töten. Daher sind auch bei diesen Taten harte Strafen vonnöten, um noch schwerwiegendere Folgen zu verhindern!
Ein sehr guter Vers!
LG. v. Michael

Franz Bischoff (25.01.2023):
Von Menschen die Tiere nicht mögen lieber Michael, von diesen halte ich Abstand und die Gründe sind ersichtlich! Mein nächstes Gedicht am 23.01.2023, dies erinnert auch an "Heinz Säring", den wir alle noch kannten! Heinz war ein sehr guter Poet! Euch Grüße und Dank für den Kommentar von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ich liebe Tiere "sehr ".Gucke mir im T V alles an was es an Tieren zu bieten hat. Gucke immer Tiere suchen ein Zuhause. Es ist manchmal traurig wenn Tiere kein Zuhause haben aus verschiedenen Gründen. Und die Tierheime werden immer voller, haben Schwierigkeiten mit Futter bezahlen. Wir haben in der Nähe ein Tierheim, dem haben wir eine Spende überwiesen für Futter.
Wir hatten in France zwei liebe Kätzchen die wir ja leider nicht mit nach Köln auf die Etage mitnehmen konnten. Sie sind aber gut versorgt.
Habe eine "grosse" Sammlung Stofftiere die mich trösten. Ein Tierchen schläft nachts bei mir .Da kannst du sehen wie ich vernarrt bin in Tiere.
Herzlich Wally

Franz Bischoff (24.01.2023):
Ich mag diese Sendungen wahrlich auch immer sehr gerne liebe Wally! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Musilump23

23.01.2023
Bild vom Kommentator

Vier Zeilen, die sich auf natürliche Art und Weise fortpflanzen und trefflich gedeihen, mein lieber Franz.
Die Einsicht, dass wir Menschen zusammen mit den anderen Lebewesen, der Natur, der Erde, dem Universum und dem, was in uns pulsiert und lebt, eine unauflösliche Einheit bilden, ist uralt. Im Verhalten gegenüber der Tierwelt verlieren die Steinzeitgehirne vieler Menschen leider jeden Respekt und die Orientierung.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Franz Bischoff (24.01.2023):
Lieber Karl - Heinz, man kann nur sagen, "ein Kommentar wie immer von Klasse" und Dir meine Zustimmung! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Man kann auch mit wenigen Zeilen, viel aussagen. Es ist dir gelungen. Jede Kreatur auf Erden sollte wohl geachtet werden,
LG zu dir Franzl von mir

Franz Bischoff (24.01.2023):
Richtig meine liebe Sieghild und dies schätze ich immer! Auch bei Deiner wundervollen Poesie! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Kurz und bündig, lieber Franz! Doch was ist in der Welt von heute überhaupt noch zu verstehen?

Herzlich grüßt Dich Frank

Franz Bischoff (24.01.2023):
Da stimme ich Dir absolut zu lieber Frank! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator

Das Ungeheuerliche unserer Taten
wird bald noch mehr über uns verraten...

Ob Tier-, ob Pflanzen- ob Menschen-Pein:
wir selbst werden dabei unser Richter sein,
denn ALLES LEBEN
will geachtet und behütet sein...

Eines ist mit dem anderen verbunden,
- viele Menschen haben darin
ihre Wahrheit gefunden.
Doch so viele sind davon weit entfernt:
SIE HABEN DEN SINN DES LEBENS ENTKERNT!

Gedankengrüße zu deinem Vierzeiler von mir
- Renate

Franz Bischoff (24.01.2023):
Für den wundervollen Kommentar Dank liebe Renate! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

henri

23.01.2023
Bild vom Kommentator
Was in Tierhassern und -quälern vorgeht, bleibt mir unvorstellbar... Jeder Deiner eindringlich , aussagestark verfassten vier Zeilen
stimme ich zu.
Herzliche Grüsse
Ingeborg

Franz Bischoff (24.01.2023):
Ich danke Dir recht herzlich liebe Ingeborg! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
auf den Punkt, Franz.
Kompliment.

Es grüßt Dich
Ralph

Franz Bischoff (24.01.2023):
Dank auch hier Dir wieder lieber Ralph! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Deine vier Zeilen, lieber Franz, sagen alles aus,
gefällt mir sehr.

LIebe Grüße, Hildegard

Franz Bischoff (24.01.2023):
Herzlichsten Dank liebe Hildegard! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Menschen welche Tiere hassen
sind meist auch von Gott verlassen.

Bei denen ist oft was zu kurz gekommen in ihrer Entwicklung.

LG Bertolucci

Franz Bischoff (24.01.2023):
Richtig von Dir Don Bertolucci! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Don Francesco

Bild vom Kommentator
Hallo Franz !
Wer an GOTT glaubt, darf auch seiner Schöpfung vertrauen. Tiere gehören - wie alles was kreucht
und fleucht - zur Schöpfung, die einerseits göttlich ist und sich durchaus auch auf Darwin stützen
kann (Entstehung der Arten !).
In meinem Himmel kommen auch Tiere darin vor. So wie ein Hund einen Menschen lieben kann,
so kann auch der Mensch mit GOTT vertrauten Umgang pflegen.
In diesem Sinne !
HG Olaf

Franz Bischoff (24.01.2023):
Sehr gut wieder lieber Olaf! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Mit nur vier Zeilen hast du dieses Thema wunderbar dargestellt. Euch einen schönen Abend, herzliche Grûsse Karin

Franz Bischoff (24.01.2023):
Tiere sind oft richtige Freunde liebe Karin! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Da hast du vollkommen recht, lieber Franz.
Finde ich klasse, dass du das hier deutlich präsentierst!!!

Liebe Grüße von Wolfgang

Franz Bischoff (24.01.2023):
Herzlichen Dank Dir wieder lieber Wolfgang! Auch Tiere sind wie bekundet „Gottes Schöpfung“ und dies müssen wir akzeptieren! Was man jedoch im Alltag erlebt, dies ist leider oft katastrophal! Ich selbst halte im Haus aktuell keine Tiere, da Freiheit für diese vorteilhafter ist, als dass man sie einsperrt! Doch wie immer, da ist auch dies eine individuelle Entscheidung. Auch hier mein Dank für den Kommentar und Grüße von Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).