Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Mein Freund der Mond“ von Harry Straach


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Harry Straach anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Enttäuschung“ lesen

Bild vom Kommentator

Allerliebst, das Gedicht von dir,
- ein paar Trostverse lasse ich
aber für dich hier...

EINSAMER MOND?

Die Wolken sind nicht immer nah,
was soll er da denn tun?
Sternlein sind schön aufgereiht,
verweigern ihm das Ruh‘n.
So ist er gar nicht ganz allein
- er findet 's richtig nett.

Wahrscheinlich geht 's ihm
viel, viel besser,
als uns Menschen
ALLEIN
im Bett.

Liebe Grüße von mir - Renate

Harry Straach (26.01.2023):
Hallo Renate, Der Mond zieht seine Bahn, weil er doch nichts anderes kann. LG Harry

Bild vom Kommentator
Der Mond ist genauso allein, wie manch ein Mensch auf der Erde, Harry. Allerdings, dreht sich der Mond ständig um uns herum, während sich die Lebewesen auf der Erde, im Gegensatz zu ihm, einen geruhsamen Schlaf gönnen können. LG Helga

Harry Straach (26.01.2023):
Hey Helga, Der Mond ist ein toller Gesell, wo er erscheint, da wird es hell. LG Harry

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).