Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Tränenkinder“ von Frank Karl Walter Witt


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Karl Walter Witt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Krieg & Frieden“ lesen

Bild vom Kommentator
...Frank, das Leid dieser Kinder ist unermesslich und und kann durch nichts entschädigt werden.

LG Adalbert
Bild vom Kommentator

Als Kommentar ein Gedicht aus dem
Jahr 2009, das immer Gültigkeit für
diese und andere Unmenschlichkeiten
hat.

Liebe Grüße von mir zu deinem aufrüttelnden
und verzweifelten Gedicht, das die unschuldigen
Kinder dieser Welt betrifft...
- Renate

TRÄNENVÖGEL

Darin zeigt sich ihre Macht:
Ein Reich aus gesammelten Tränen
- darüber ihre Wacht.

Tränenvögel eilen
aus aller Welt Teilen
mit ihrer schweren Lade,
zu füllen einen großen See
- zu tränenreichem Bade.

Und alle Tränen zeugen,
sind sie hinzu getragen,
durch herzerschütternd Weisen
von ihrem Ach und Weh.

Hast du in rauen Nächten
oder in dunklen Träumen
schon mal das Lied vernommen,
das Lied vom
TRÄNENSEE?

© Renate Tank
28.08.2009
Bild vom Kommentator
ja, so ist es. darum sollten wir alle das Manifest von Wagenknecht unterschreiben, das für Frieden wirbt. LG von Aylin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).