Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Beim Einkaufen“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

ThomasTheo (ttehant-online.de) 28.02.2005

aber immer in der Schlange vor der Kasse - da haben die Kleinen ja auch mehrfach Zeit und Gelegenheit diese süssen Dinge zu bewundern - herrlich zu lesen - lieben Gruß Thomas

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (01.03.2005)

...nä, Thomas, und wenn's nicht die eigenen Kleinen sind, verkürzt das amüsierte Beobachten das doofe Warten in der Schlange vor der Kasse. - Und heute räume ich meinen Schreibtisch auf. Du hast ja bewiesen, dass es geht. Aber vielleicht sollte ich erst mal auf dem Fußboden vor dem Schreibtisch anfangen - das würde das Caos (das ja keines ist, denn ich finde mich ja darin zurecht) rein optisch schon annähernd beseitigen. - Obwohl ...., alternativ könnte ich auch die Tür zumachen, wenn Besuch kommt. Liebe Grüße Gaby


Alf Kaiser (alkai07yahoo.de) 28.02.2005

Schön geschrieben, sowas gefällt mir. Nur eine kleine Anmerkung: bei der letzten Zeile kam ich ins Holpern.Das ist leicht auszumerzen:
Schwups, das Bonbon ist im Mund
-mit Papier- wie ungesund.
Ansonsten wirklich toll geschrieben.
Grüsse

Alf

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (01.03.2005)

Hallo Alf, vielen Dank für Deinen Tipp. Zwar weiss ich, dass "...,ist das Bonbon im Mund" wie eine Frage wirkt, aber als Hamburgerin bekomme ich andersrum die Betonung nicht hin. Liebe Grüße Gaby


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).