Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„D E F I B R I L L A T O R“ von K.N.Klaus Hiebaum

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von K.N.Klaus Hiebaum anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

dochs (infoah-do.de) 18.03.2005

Letzes Jahr im Jänner war es bei mir soweit...20 Minuten später wäre ich defibrilliert worden.
Ich hatte mehr Angst als Vaterlandsliebe davor.
Gottseidank bekamen es die Internisten mit Medikamenten hin, meinen Herzschlag, der über 8 Stunden bei 220 lag, wieder auf Normalmaß zurückzuschrauben.
Es müssten viel mehr öffentliche Fibrillatoren vorhanden sein, damit mehr Leben gerettet werden können.
Nachdenklicher Gruß...
Die Ter

 

Antwort von K.N.Klaus Hiebaum (19.03.2005)

Du solltest halt doch in meiner Nähe sein terdie.. schließlich würd ich dir gern mal tief in die treuherzigen Ochsenaugen sehen... und dann würde dein Puls auf auf Bärenschläge im Winterschlaf sinken. Ich freu mich von Herzen, dass du uns erhalten bliebst - und ich wenigstens - deine internette Bekanntschaft machen durfte. mit bes. liebem und dankbarem gruß - peter


Monika Wilhelm (wilhelmmonikahotmail.com) 18.03.2005

*gggggggggg*

ja..musste grinsen..breit...und die falten sind wieder vermehrt..;-)

lieben gruß

monika

 

Antwort von K.N.Klaus Hiebaum (19.03.2005)

ach monika- du bist auch mit (mehr) falten irr sympatisch --- und deshalb hoffe ich dir auch weiterhin noch viele "ggggg" entlocken zu können. zang biele ßrüge und ein lachfaltenreiches WE - peter (allerdings ist für die Karwoche Besinnliches geplant!)


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).