Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sehr ambivalent...“ von Tanja Perz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Tanja Perz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

Antje (eMail senden) 13.04.2005

Sehr schön, liebe Tanja - und ich denke für jede Mama nachvollziehbar... Es geht manchmal nicht mit.. aber ohne ist das Schlimmste was es gibt! Ist nicht gerade diese Ambivalenz das, was es so unbeschreiblich schön macht??? Diese Liebe ohne Erwartung=???? Ich wünsche Dir erholsame und schöne Tage bis Freitag - ich hab Dich lieb - ich - die Antje


Monika Wilhelm (wilhelmmonikahotmail.com) 13.04.2005

*lächel..* ja so ist es...wenn sie anfangen eigene wege zu gehen...

als mein sohn in den kindergarten kam..war es eine art "trauerakt" ...wohl für beide..obwohl noch 2 kleinere zu haus waren.....

und nun? kann ich froh sein wenn ich ihn nicht nur am morgen und am abend seh..;-)

lieben gruß, tanjaloona

moni


Smika (eMail senden) 13.04.2005

Schöne Zeilen, es gibt immer "Einerseits und andererseits", leider ... aber die FREUDE wird bestimmt sehr groß sein, wenn du dein Kind "Muckelchen" :-) wieder siehst und diese Freude hättest du nicht, wenn sie nicht weggegangen wäre :-)
Das Wiedersehen ist das schöne,
Alles Liebe, Kathy


Martha (Martha.Koschmiedert-online.de) 13.04.2005

so ist es, liebe tanja. an manchen tagen wären wir froh, wenn sie mal "urlaub" bei irgend jemanden machen würden, und wenn es dann soweit ist .. fehlen sie uns wahnsinnig..
doch vielleicht sollte man das auch positiv sehen.. die paar tage bereiten uns doch auch ein wenig darauf vor wie es sein wird, wenn sie erst mal richtig anfangen, sich von uns zu lösen.. nutze die zeit bis er wiederkommt und ihr euch in die arme schliessen könnt.. er wird viel zu erzählen haben.. vielleicht auch darüber, wie sehr er dich vermisst hat. alles liebe wünscht dir martha


Nebelmond (eMail senden) 13.04.2005

Ja Tanja, so ist es immer...*lächeln*..da freut man sich mal auf einige schöne ruhige Tage alleine, nimmt sich soviel vor...und dann vermisst man die "Kinder" schon, bevor sie noch aus der Türe sind. Versuche aber trotzdem die Tage zu genießen. Sie kommen so schnell nicht wieder, dein Kind ist aber in wenigen Tagen schon wieder bei dir...*lachen..LG, Vera


Frank Hoppe (hoppe4uni-weimar.de) 13.04.2005

liebevolle Zeilen von Dir,

gefällt mir sehr gut

LG Frank


Renée (eMail senden) 13.04.2005

Ja das kenne ich zu gut.
Es hat alles 2 Seiten genau!!!
Ich bin auch froh, mal raus zu kommen, weg vom Mamaeinerlei, doch wenn ich weg bin, fehlt es mir sooo sehr, meine kleine Maus mit ihren tausend Fragen. Ist halt doch schön zu wissen, wie sehr man gebraucht/ geliebt wird.
Freu Dich aufs Wiedersehen mit Deinem Muckelchen.
Mitfühlende Mit-Mutti-Grüße
Renée


Susanne Laeseke (susannekobrow.de) 13.04.2005

leise lächel,liebe Tanja...ich denke so geht es uns Müttern allen.Mir fiel es besonders schwer,als meine Tochter sich für immer verabschiedet hat und nach Köln gezogen ist um dort ihre Ausbildung zumachen.War so traurig,ob sie wohl alles geregelt bekommt usw. heute weiß ich das sie erwachsen ist und klar kommt auch ohne mich und freue mich auf jeden Anruf ...mit dem Satz ...Mama kannst du mir mal ....
Wunderschön dein Gedicht.
Alles Liebe Su


gingin (g.rossowarcor.de) 13.04.2005

oja, das kann ich nachempfinden liebe tanja, trotzdem, geniesse die paar tage, nutze sie für dich, dann geht die zeit auch schnell rum. muss dich auch mal knuddeln, gini


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).