Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mariechen“ von Klaus-D. Heid

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus-D. Heid anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Ein(e) Unbekannte(r) Leser/-in (eMail unbekannt) 14.09.2002

Ach ja: Ich erinnere mich! Mariechen saß weinend im Garten im Grase da schlummert ihr Kind... Das ist aber kein Kinderlied, sondern ein sogenanntes 'Küchenlied', das hatten doch früher die Küchenbediensteten u.ä. zusammen in der Küche gesungen, um sich ein wenig abzulenken... Aber schön modifiziert! Viele liebe Grüsse Petra

 

Antwort von Klaus-D. Heid (14.09.2002)

Genau! Vielen, vielen Dank, Petra! Gruß von KDH


Rita Bremm (eMail unbekannt) 14.09.2002

Hi, und wenn Mariechen nicht gestorben ist, wartet sie immer noch...., hat meine Deda beim Kartoffelschälen gesungen. A.L. Rita

 

Antwort von Klaus-D. Heid (14.09.2002)

Ich fürchte, sie wartet immer noch... Vielen Dank und auch Dir A.L. von Dieter


Ein(e) Unbekannte(r) Leser/-in (eMail unbekannt) 13.09.2002

Toll! Viele Grüsse von Petra Mönter


Marianne (marneyt-online.de) 13.09.2002

Hallo KDH, bei uns gibt es so ein Kinderlied, da stimmt die erste Zeile mit deiner ersten Zeile überein. Ich habe noch die Melodie im Kopf, sie passt! Jetzt summ ich das dauernd vor mich hin...*Mariechen* war übrigens mein Spitzname, als ich noch Kind war! Hübsches Gedicht, das mich zum Schmunzeln gebracht hat! Viele Grüße Marianne

 

Antwort von Klaus-D. Heid (14.09.2002)

Danke, Mariechen! Hab mich gefreut. Gruß von Dieter


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).