Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„An unserer Tragödie ändert sich nichts“ von Hungki Park

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hungki Park anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Xana (eMail-Adresse privat) 19.06.2005

Wundervoll wahre Zeilen, Hungki.
Ich gebe Dir Recht, an unserer Tragödie (hat sich nichts geändert und) ändert sich nichts.
Was vorher war, wiederholt sich, mit neuer und mehr Technologie und Wissenschaft.
Hommo Sapiens (wirklich Sapiens?) jedoch schreibt noch seine Geschichte genauso weiter.
Wann kommt sie, die Evolution...?
Mit freundlichem Gruss
Roxana (Xana J.)

 

Antwort von Hungki Park (19.06.2005)

Liebe Xana, die (R)evolution der Technologie bzw. Wissenschaft wird wie bis jezt weiter vorankommen. Aber die Moral, Psyche, Denkweise der Menschheit werden niemals damit nicht Schritt halten können. Mit freundlichen Grüßen- Hungki Park


wolfman (wolfgang.rossowarcor.de) 18.06.2005

Die Jahre verstreichen , doch dazu lernen wollen wir nicht, leider...LG Wolfgang

 

Antwort von Hungki Park (19.06.2005)

Lieber Wolfgang, oder können wir dazu nicht lernen? Mit freundlichen Grüßen- Hungki Park


Monika Wilhelm (wilhelmmonikahotmail.com) 18.06.2005

ein seelenlächeln.......ein einziges wahrhaftes reines warmes seelenlächeln.........

lieben gruß zu dir, hungki.......moni

 

Antwort von Hungki Park (19.06.2005)

Liebe Moni, erkläre und zeigs uns bittes dieses Seeelenälchen, sodass wir alle im Alltagsleben mit Leib und Seele lächeln können. Mit freundlichen Grüßen- Hungki Park


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).