Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Wiedersehen“ von Eveline Dächer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Eveline Dächer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Vergänglichkeit“ lesen

Monika Wilhelm (wilhelmmonikahotmail.com)

13.07.2005
Bild vom Kommentator
und doch sind sie berührt..tief innen...........

eine liebe niemals wirklich geht......

lieben gruß dir eveline

moni

Eveline Dächer (13.07.2005):
ganz tief. Moni, nein, man wird sich immer erinnern, nur man ist sprachlos, hilflos, wenn man sich nach Jahren gegenübersteht. Ein Film läuft ab und der Herzensgrund - über dem schon Blumen wuchsen, bricht wieder auf. LG Eveline

Bild vom Kommentator
Es nun ja nicht umsonst oft heißt: Viele Menschen begegnen einem auf seinem Lebensweg,aber nur wenige hinterlassen ein Spur im Herzen. Wenn dem noch so ist,weil man auch glückliche Zeiten hatte, ist es bestimmt komisch denjenigen wieder zu sehen.Ich denke das spielen vielerlei Emotionen mit.
Lieben Gruß,Manu

Eveline Dächer (13.07.2005):
und wenn man so geliebt hat, behält man Spuren im Herzen, Manu,man ist nicht emotionsfrei und man hat es sich immer anders vorgestellt, anders als es ist. Ja, c'est la vie! lG Eveline

Bild vom Kommentator
Sehr sch�n beschrieben liebe Eveline. Leider wird es wohl immer so sein wenn eine Liebe zerbricht. Immer wieder wird man sich einmal begegnen und sich fragen wie es dem anderen in Wirklichkeit geht... bekommt er/sie auch wirklich die richtige Antwort oder wird,wie schon so oft im Leben die Wahrheit verschiegen??
Liebe Gr��e von mir,der Heidi.

Eveline Dächer (13.07.2005):
sie wird verschwiegen, Heidi, man sagt in solchen Augenblicken selten was man denkt. LG Eveline

Harriebald (harriebaldaol.com)

13.07.2005
Bild vom Kommentator
Nun die große Liebe war es damals nicht und deshalb die Verlegenheit, Ev. Wer wirklich geliebt hat, hat sich mehr zu sagen als nur Belangloses. Aber du hast diese Problematik schön beschrieben, Hartmut

Eveline Dächer (13.07.2005):
nein Harry,da hast du Unrecht.Es war sogar eine sehr große Liebe, die Spuren hinterlässt.Und wenn man sich ganz plötzlich gegenübersteht, es nie erwartet hat, weil räumlich weit getrennt, dann ist man sprachlos, verlegen und Harry, es gibt Augenblicke, da heißt und ist Schweigen auch Verstehen. Es ist einfach das Gegenteil deiner Ansicht. Ganz liebe Grüße Ev

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

13.07.2005
Bild vom Kommentator
Ein wunderschönes Gedicht, Ev...ich konnte mich gut in die Situation hineinfühlen...manchmal ist es einfach nur Angst, Verlegenheit und die damit verbundene Unsicherheit....denn Gefühle, die einmal da waren, sind nicht einfach verschwunden...sie brodeln unter der Oberfläche....so zumindest meine Erfahrung. Schlaf gut und nochmals liebe Grüße von Ramona

Eveline Dächer (13.07.2005):
Richtig , Ramona, solche Gefühle brechen immer wieder durch. Aber du kannst nicht voraussagen, wie du reagieren wirst, es kommt immer auf den jeweiligen Augenblick an. LG Eveline

Susanne Laeseke (susannekobrow.de)

13.07.2005
Bild vom Kommentator
Wow ...ich hab Gänsehaut...irgendwann steht mir das auch bevor...und ich weiss nicht wie ich reagieren werde....!!!!!
Lange Jahre waren wir verh. jetzt kein Wort mehr .....er geht mir aus dem Weg ....du hast das toll geschrieben .... und ich überlege jetzt wie wird es wohl bald auf dieser Feier sein???
Lieben gruß von Su

Eveline Dächer (13.07.2005):
Hallo Su, es ist bestimmt einfacher, wenn man weiß, dass man sich trifft, als wenn es so plötzlich kommt. Man ist einfach sprachlos und verlegen, Du schaffst es. :-)) LG Eveline

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).