Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„7 Jahre 17.11.“ von Melanie Schmied

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Melanie Schmied anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at) 13.06.2006

Eine so sensible Frau
zu verlassen, nein liebe Meli
das kann ich nicht fassen.
Ob ein Mann so eine Frau wert ist?
Ganz liebe Grüsse sendet dir
Margit


karan (karan21freenet.de) 24.11.2005

Reine echte Liebe hört niemals auf. Und eine Frau wie Du, hört niemals auf zu lieben. Jede Liebe ist anders. Jede Trennung schmerzt. Bewahre diese Erinnerung in Deinem Schatzkästlein.
In lieben Gedanken zu Dir, Deine Angie


R.Schön (Naxyriaweb.de) 19.11.2005

Ein bezauberndes Gedicht, Melanie. Ich glaube, wer die Liebe erlebt/ gespürt hat, wird sie wohl immer in sich tragen. Sie ist eine Kraft, die in uns wohnt und, wenn einmal aktiviert, niemals verlorengehen kann. Liebe Grüße an dich von Ramona


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 18.11.2005

Liebe Meli -
ein sehr mitfühlendes Gedicht. Es ist leider nicht erkennbar, ob es ein Auseinandergehen war, oder ob der Sensenmann seine Hand im Spiel hatte.
Auf jeden Fall sehr gut geschrieben.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Melanie Schmied (18.11.2005)

Hallo lieber karl-Heinz Es freut mich ungemein,daß Dir meine Zeilen gefallen haben .Und, dazu, das man nicht erkennen kann ob´s der Sensemann war oder nicht!Ich habe vor lauter innigkeit die Kraft und Worte nicht gefunden es zu Worte zu bringen und, für mich ist beides vom Gefühl her eine trauer die kaum Unterschied hervorruft VG Meli


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 17.11.2005

Liebe Melanie,
wenn er es versteht kommt er zurück,
aber warte nicht zu lange.Ein anderer
kann dann stellvertretend dein Herz gewinnen. L.G. Norbert

 

Antwort von Melanie Schmied (18.11.2005)

Ja, das ist wahr aber zu ersetzen ist wohl niemand und der Schmerz, ja der wird wohl tief der Liebe im Herzen seine Streiche ziehen VG Meli


Kolibri (kolibrisemail.de) 17.11.2005

einen Menschen, den man so liebt, wird man wohl nie vergessen können ( wollen ) - ein sehr trauriges, aber schönes Gedicht

Liebe Grüße an dich von Detlef

 

Antwort von Melanie Schmied (18.11.2005)

Lieber Detlef vielen dank für Dein Lob es hat mich sehr gefreut in diesem Gefühl .... VG Meli


Lydia Windrich (lydiawindricht-online.de) 17.11.2005

Hallo Melanie,
geschrieben wunderschön, doch schnief,
drück Dich ganz fest, herzliche grüße Lydia

 

Antwort von Melanie Schmied (17.11.2005)

Danke liebe Lolo vielen danke für Deine Worte und den drücker. Es freut mich, daß Du diese Worte gelesen und aufgefaßt hast VG an Dich wünscht Dir Meli


Annemarie (RitaH21263aol.com) 17.11.2005

Hallo Melanie,

es klingt so sehnsuchtsvoll und traurig. Man möchte dich am liebsten trösten und dir die Tränen abwischen. Ich wünsche dir trotzdem noch einen schönen Tag! Das Gedicht ist dennoch schön.
LG Rita

 

Antwort von Melanie Schmied (17.11.2005)

Ja, es klingt so, wie es sich doch anfühlt, wie es so gut es ging in Worte zu fassen war obwohl, vielleicht nicht annähernd einer Träne gleich aber, es ist, wie es ist.....Und trost in zu fühlen.... Danke Dir für Deine recht lieben Worte VG an Dich Meli


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).