Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Kinderbrief an das Christkind“ von Georges Ettlin


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Georges -
Kinder sind die Zukunft, leider in den letzten Jahrzehnten zuviel auf sich selbst gestellt gelassen. Es haben sich bei ihnen Eigenschaften entwickelt, die von Nachlässigkeit der Eltern zeugen und vielfach eine gute Erziehung vermissen lassen. Dein Gedicht stimmt traurig zumal es um die Weihnachtszeit ist.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

Georges Ettlin (15.12.2005):
Danke, lieber Karl-Heinz! Bei vielen Kindern fängt die Erziehung erst im Schulalter an... durch die Lehrer. Anti-autoritär erzogene Eltern (das ist die bequemste "Erziehung") sind verwirrt und unkonsequent bei der Erziehnung der eigenen Kinder..sie gehorchen ihren eigenen kleinen Kindern und haben Angst vor ihnen. Lieben Gruss von Georges

Bild vom Kommentator
Mein lieber Georges. Da brauche ich keine Worte mehr dazu sagen. Eine Note 1 mit ***** sagt alles!!!
Grüße Dir
Franz

Georges Ettlin (14.12.2005):
Danke, lieber Franz! Ich glaube, Weihnacht macht nur glückliche Menschen glücklich, die anderen Menschen fallen nur in ein noch grösseres Loch von Depression.. Lieben Gruss von Georges

Gerdchen

14.12.2005
Bild vom Kommentator
Guten Morgen lieber Georges!

Ich habe natürlich vorher die Kommentare gelesen, die schon da waren:)

Dieses gesellschaftliche Problem ist im Grunde latent und erscheint mir in der Weihnachtszeit gleichsam sich zu erbrechen gerade durch die Menschen, die größte Scham vor sich tragen - trinken, schlagen und flehentlich eklig um Verzeihung bis zum nächsten Ausbruch zu bitten:(

Es will einen sehr mitnehmen über den Schlaf hinaus und ist stark geschrieben.

Liebe Grüße von Gerd

Georges Ettlin (14.12.2005):
Danke, lieber Gerd! Das mit den Kommentarenlesen mache ich auch, besonders wenn mehrere Interpretationsmöglichkeiten aus einem Gedicht spriessen! Aber man darf auch andere Gedanken entwickeln, die nichtimmer ganz der Absicht des Autors entsprechen. -)) Weihnacht ist eine gefährliche Zeit für Psychos und ihre Opfer, denke ich. Ich glaube es kommt wegen der Dunkelheit und der Erwartungshaltung der Männer, Kinder, Ehefrauen.... Weihnacht und Kerzenlicht sollen plötzlich alle Probleme lösen.... Lieben Gruss von Georges

Bild vom Kommentator
........du weisst....

lieben gruß dem schreiber......

moni

Georges Ettlin (14.12.2005):
Danke, liebe Monika! Lieben Gruss von Georges

Ursula Geiger

13.12.2005
Bild vom Kommentator
Ganz bewegend, leider gibt es in unserer Zeit wieder Kinder die leiden müssen, weil die Erwachsenen zu dumm sind das zu sehen.
Ganz liebe Grüße von Ursula

Georges Ettlin (13.12.2005):
Danke, liebe Ursula! Die sozialen Missstände nehmen zu, die Kinder leiden darunter! Es gibt strenge Fahrprüfungen für Autofahrer, eine "Elternprüfung" gibt es aber nicht... Lieben Gruss von Georges

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).