Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Mein Gedicht ist kein Gedicht...“ von Bea Busch


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bea Busch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Bea,
diese traurigen dennoch schönen Zeilen gehören der Vergangenheit an,
mit positivem Denken fange Deinen neuen Tag an,
einfach versuchen,
nicht das Glück suchen,
es kommt irgendwann,
dann fangen schöne Stunden an.
Sei lieb umarmt von Deiner Karin Lissi


Bea Busch (09.03.2006):
hm.... an diesem Tag ging bei mir mal wieder gar nichts mehr, ich war verzweifelt und wollte wirklich aufhören zu schreiben, weil ich von Seiten eines 'lieben Autorenkollegen' zu heftig angegriffen wurde... ich hab so sehr geweint damals. Muss wirklich stärker werden, denn so etwas könnte immer wieder passieren. Liebe Grüße in deinen Abend, die -bea

Bild vom Kommentator
Liebe Bea..... niemand muss sich entschuldigen für seine Gefühle ...und ausserdem ist das Schreiben eine Gabe keine Pflicht!!!!!!
Ich wünsche dir das es dir bald wieder besser geht .... dann fliessen die Worte wieder ...aber manchmal braucht man halt auch eine Pause !!!!!!! Ich nehme dich einfach mal lieb in den Arm ...und drücke dich .... Alles Liebe Su
Bild vom Kommentator
Dich einfach mal lieb und schweigend in den Arm nimmt - weine ruhig, es wird helfen, solange es Tränen sind, die Dein Herz reinwaschen und nicht nur Dein Gesicht nass machen...
Liebe Grüße an Dich sendet und Dir eine Hand reicht - ich, die Antje
Bild vom Kommentator
Sag`ichs doch; an Weihnachten wird mehr geweint als sonst!
Ich wünsche Dir, den Tränen zum Trotz,
schöne Weihnachten und dass Dir
nur liebe Menschen an der Tür klingeln,
die Trost vermitteln können!

Lieben Gruss von Georges
Bild vom Kommentator
Liebe Bea. In diesem Tag sende ich Dir mehr als nur ganz liebe Grüße, sondern vor allem Strahlen der Liebe und Verstehen in Deine Seele!
Dein Franz
Bild vom Kommentator
für Tränen muss man sich nicht entschuldigen...sie haben ihren Platz im Leben mit gleicher Berechtigung, wie die Freude! Und nur wer Traurigkeit kennt, kann auch die Freude deutlich empfinden...

Hier dazu ein paar Zeilen von mir:

Ich möchte weinen...

Ich möchte weinen.....endlos weinen
bis aller Schmerz aus mir gewichen ist
ich nichts mehr fühle
als meine brennenden Augen
und die Sehnsucht nachlässt
nach einem Ende meiner Seelenqualen

Ich möchte weinen.....endlos weinen
möchte die Trauer nicht mehr spüren
die mir immer wieder die Luft zum Atmen
und die Freude am Leben nimmt
möchte herausspülen aus mir
was mich am Weiterleben hindert

Ich möchte weinen.....endlos weinen
meine Tränen vermischen
mit dem Salzwasser des Meeres
das seine streichelnden Wellen
wie liebende Arme um mich legt
und mir Frieden und Trost geben will

Ich werde weinen.....endlos weinen
werde Zwiesprache halten mit dem Meer
und meinem Schöpfer im Himmel
wenn er mich anhört in meiner Verzweiflung
und wenn ich keine Tränen mehr habe
werde ich wieder in die Zukunft blicken...

A.G., 14. Aug. 2003


Herzliche Grüße
Anschi
Bild vom Kommentator
{{{{B}}}}

und solche tage wollen auch geschrieben sein....egal wie arg sie sich anhören...es ist eine befreiung...nur nicht runterschlucken und schweigen!

ich umarm dich warm

moni
Bild vom Kommentator
Die Tränen kommen bei dem Gedicht ja wirklich durch, liebe Bea - ich wünsche dir, daß es dir bald wieder besser geht - vielleicht kann dir ja diese Seite dabei helfen - also verweile doch noch

Ganz liebe Grüße an dich von Detlef mit den allerbesten Wünschen der Besserung !!!
Bild vom Kommentator
Bea...ich drück dich mal ganz feste {{{{{Bea}}}}}

manchmal ist alles anders, als es scheint...
bleib hier, bei uns...vergrab dich nicht in deinem Kummer

Biggi
Bild vom Kommentator
An vielen Tagen wird die Sonne dir scheinen, Bea. Du wirst das Lachen wieder finden und wirst unter Tränen lächeln können. Weine jetzt, wenn es dir danach zumute ist, wir können warten, Hartmut
Bild vom Kommentator
Liebe Bea,
ich wünsche dir von Herzen gute Besserung für Körper und Seele und Geist.
Du wirst wieder stark schreiben. Ich glaube daran. L.G. Norbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).