Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Deine Augen“ von Karin Schmitz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Schmitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebeskummer“ lesen

Richard von Lenzano (richard.von.lenzanogmail.com) 07.06.2006

Hallo Karin,
wunderschöne Beschreibung der Augen - jeweils der Situation angepaßt.
Ich meine aber, daß es beim Zeilenumbruch zu einem kleinen Stilbruch kam:

Schade, ich habe leider nur noch das Foto. Ich werde mich nie wieder von Deinen Augen einfangen lassen können.

Wäre hier nicht eine Kürzung der Zeilen angebracht

fragt Dich
mit ganz lieben Grüßen

Richard


Richard von Lenzano (richard.von.lenzanogmail.com) 07.06.2006

Hallo Karin,
wunderschöne Beschreibung der Augen - jeweils der Situation angepaßt.
Ich meine aber, daß es beim Zeilenumbruch zu einem kleinen Stilbruch kam:

Schade, ich habe leider nur noch das Foto. Ich werde mich nie wieder von Deinen Augen einfangen lassen können.
Wäre hier nicht eine Kürzung der Zeilen angebracht

fragt Dich
mit ganz lieben Grüßen

Richard

 

Antwort von Karin Schmitz (08.06.2006)

Hallo Richard, passen würde es sicher besser, aber ich wollte "ihn" direkt ansprechen... darum habe ich einfach "frei Schnauze" geschrieben, auch wenn es vielleicht nicht ganz paßt. Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße Karin


farbe (eMail-Adresse privat) 23.02.2006

Liebe Karin...ich kann Dich so gut verstehen. Auch ich weiß wie das ist, wenn man nur noch ein Foto in den Händen halten darf...es zerreißt einem fast das Herz, wenn man an Geborgenheit und warme Haut denkt...
Herzwehgrüße von HEIKE ARLT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).