Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Wege des Herzens“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsamkeit“ lesen

Little Miss (eMail senden) 14.08.2009

Dein Gedicht ist gelungen. man ist manchmal einfach Einsam. Doch ohne Einsamkeit gäbe es auch kein wir-Gefühl....
Gute Gedanken wünscht
Jessica Eismann


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.04.2006

Lieber Georges,
Schöne Zeilen. Ich frage mich oft, sind Tränen ein Produkt des Herzens oder des Gehirns. Was meinst du?
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Georges Ettlin (28.04.2006)

Danke, lieber Karl-Heinz! Ich denke, lieber Karl-Heinz, das Herz ist der Sitz der seelischen Empfindungen: Trauer und Liebe, usw. und das Gehirn ist die "Hardware" des Geistes, die das Geistige so umsetzt, dass es in der materiellen Welt sichtbar wird.(Sprache, materielle Realisierung von Ideen, das körperliche Tun usw.) ....Die ehrliche Träne ist hingegen das "Produkt des Herzens" wärend die gewollte, manipulative Träne ein Produkt des Gehirnes ist, welches durch einen geistigen Entschluss auf die Tränendrüse wirkt... Danke, für Deine Ueberraschende Frage, lieber Karl-Heinz! -)) Herzlichen Gruss in den frühen Morgen von Georges


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 27.04.2006

Hallo Georges also schon wieder was zum Denken. Also eine langsame Träne hat Dich in Rage gebracht. Das ist der Dorn. Und das Herz geht einfach weiter in die Einsamkeit.Wie war das jetzt gleich in der Mitte? Ach so ja, es ging ganz nah an Dir vorbei. Na sowas.
Rätselhafte Grüße von Walburga.

 

Antwort von Georges Ettlin (27.04.2006)

In der Mitte ist die Walburga und rundherum sind Rätsel. Die Rage ist ein Dorn der Zeit und sie geht nahe an Dir vorbei, denke ich (lach*) Herzlichen Gruss von Georges


Bild Leser

Fiede Egger (rainerstorm1aol.com) 27.04.2006

Die Wege des Herzens sind anscheinend immer mit Tränen und mit Steinen die im Wege liegen, verbunden! Herzlichst Rainer

 

Antwort von Georges Ettlin (27.04.2006)

Danke, lieber Rainer! Das Herz hofft auf das Paradies, die Realität ist eben anders. Lieben Gruss von Georges


Bernd (Bernd.Rosariusonline.de) 27.04.2006

Lieber Georges,
manche Träne wird getrocknet sein,bevor es das Herz berührt,leider.
Schöne Zeilen.
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Georges Ettlin (27.04.2006)

Danke, lieber Bernd! Herzlichen Gruss von Georges


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 27.04.2006

Die Note lieber Georges sagt alles!!!
Grüße
Franz

1*****!!!!!

 

Antwort von Georges Ettlin (27.04.2006)

Danke, lieber Franz! Herzlichen Gruss von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).