Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Meine Geburt“ von Bernd Rosarius


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernd Rosarius anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Krieg & Frieden“ lesen

Bild vom Kommentator
Ja, ja lieber Bernd,
und noch viele andere
auch, möge so eine
Zeit nie mehr kommen,
liebe Grüße von Margit

LoveHeart

08.05.2006
Bild vom Kommentator
Obwohl es traurig ist, ist es super geschrieben lieber Bernd.
Liebe Grüße an dich,
Sandra

Bernd Rosarius (09.05.2006):
Liebe Sandra, danke für Deinen lieben Kommentar. Ich wünsche Dir ein sorgenfreies Leben. Ich bin davon überzeugt,das man von Dir eines Tages noch viel lesen wird.Das erste Autogramm kriege aber ich. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Hallo Bernd,
ich bin auch in diese Zeit geboren.Als Flüchtlinge waren wir damals noch weniger beliebt als die Emigranten heute. Wir haben ca 8 Jahre unter Lebensumständen gelebt, die heute als unmenschlich bezeichnet würden. Liebe Grüße Norbert

Bernd Rosarius (09.05.2006):
Lieber Norbert, danke für Deine Worte. Sie drücken genau das aus,was viele Flüchtlinge erleben mußten,auch meine Familie. Ein großartiger Kommentar,der mir aus der Seele spricht. Danke! Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Man kann sich eigentlich nur glücklich schätzen, wenn man diese Kriegszeiten nur vom Hören kennt.
Ein gutes Gedicht, lieber Bernd.

Liebe Grüsse Dir
Biggi

Bernd Rosarius (09.05.2006):
Liebe Biggi, es gibt wieder Menschen,die das alles verniedlichen. Das macht mir Angst. Danke für Deinen Kommentar. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,
Ein starkes Gedicht. Mit den Geburten ist das so eine Sache. Wäre ich 33 Tage eher geboren, dann hätte mich der Krieg wahrscheinlich auch gefressen. So kam ich noch glimpflich davon nicht bei der regulären Wehrmacht gewesen zu sein. 33 Tage zu jung.

Liebe Grüße,
Karl-Heinz

Bernd Rosarius (09.05.2006):
Lieber Karl-Heinz, hier schweigt der Dichter!!!! Dir brauche ich nichts zu erzählen. Was mich stört,ist die Verklärung jener Jahre. Mir sagte kürzlich ein alter Mann,der seinen Hartz 4 Antrag nicht ausfüllen konnte."Die Zeiten unter den Nazis waren die besten".Als ich ihn dann auf die Millionen Toten aufmerksam machte,sagte er zu meinem Entsetzen: "wie man mit den Menschen heute umgeht ist viel schlimmer." Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
nicht nur du, Bernd, wir sind derer Viele und irgendwie sehr belastbare
Menschen, freu dich, dass du nicht viel davon erlebt hast.Ich mußte noch in der Schule jeden Morgen den Führer grüßen.... die Zeiten ändern sich. LG Eveline

Bernd Rosarius (09.05.2006):
Liebe Eveline, danke für Deinen guten Kommentar. Ich finde es wichtig und richtig,das man sich selbst und andere etwas in Erinnerung ruft.Was war das "Damals" für Jahre und was haben wir "Heute".Es schadet nicht,hin und her zu springen mit den Gedanken.Vielleicht wird dann heute etwas weniger "gejammert". Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd, ich weiß es nur vom Erzählen, wie schlimm der Krieg wütete und meine Eltern wurden ebenfalls während des Krieges geboren.Wei schlimm, wenn man als Kind diese Kriegswirren bzw. auch danah die Jahre miterleben mußte. Sehr gut geschrieben. Dir einen lieben Gruß in die Nacht, hab dir noch eine Mail geschickt, Silvia.

Bernd Rosarius (09.05.2006):
Liebe Silvia, ich habe nur Sorge,das von Generation zu Generation die Erzählungen und teilweise die Erinnerungen verblassen.Gefahren lauern überall und Hass kommt immer wieder.Das entfachte Feuer ist schwer zu löschen. Danke für Deinen guten Kommentar. Liebe Grüße Bernd

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).