Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DU STEHST DIR SELBST IM WEG!“ von Karin Schmitz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Schmitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Enttäuschung“ lesen

Stefanie Dietz (Steffi_Donline.de) 13.05.2006

Wie Du dann helfen kannst? Na indem Du genau das sagst, liebe Karin!
Manchmal braucht man einen Aufrüttler.
Wenns mit Herzwärme nicht mehr geht hilft manchmal auch ein Tritt in den Hintern :)
Mögest Du vor solchen immer verschont bleiben :) Und wenn Du Dir mal selbst im Weg stehen solltest - geh einfach drum herum!
Ganz liebe Grüße Dir Stefanie

 

Antwort von Karin Schmitz (14.05.2006)

Hi Steffi, ja, manchmal hilft einfach nur Klartext sprechen. Schade, auch das hat nicht funktioniert. Ich habe ihn aufgegeben. Es ist nicht meine Art, Leuten hinterherzulaufen. Auch wenn es die große Liebe war. Aber so ein Tritt ist sicherlich nicht Verkehrt. Herzwärme ist mir lieber. Ganz liebe Grüße Karin


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 12.05.2006

Hast Du liebe Karin mehr als gut erkannt und auch beschrieben! Liebe Grüße
Franz

 

Antwort von Karin Schmitz (14.05.2006)

Danke Franz, wenn man selbst betroffen ist erkennt man es auch. Manchmal ist es eine Schande, daß es so ist. Lieben Gruß Karin


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 12.05.2006

Hallo Karin,
sehr gut gesagt. Manchmal muss man sich selber aus dem Wege gehen, sonst stolpert man. Liebe Grüße norbert

 

Antwort von Karin Schmitz (14.05.2006)

Hallo Norbert, die Hauptsache ist doch, man erkennt es... und geht einen Schritt in die Richtung, die einem das Herz weist, ist mutig ... wie beim Seiltanzen. Danke und lieben Gruß Karin


copperfieldofpoems (huibuuuhgmx.net) 12.05.2006

Tja liebe Karin manchmal ist das so und man steht sich selbst im Weg, abe r nur ein kurzer Schritt zur Seite und alle sist offen ;-)

Liebe Grüße JOE

 

Antwort von Karin Schmitz (14.05.2006)

Hi Joe, ja, manchmal steht man sich selber im Weg und merkt es nicht. Oder man will es nicht merken... obwohl alles ganz einfach sein könnte. Danke und einen schönen Gruß Karin


gudrun (gudrun113web.de) 12.05.2006

Gut erkannt, Karin.
LG, Gudrun

 

Antwort von Karin Schmitz (12.05.2006)

Hi Gudrun, ja, ich habs erkannt. Besser wäre es, er würde es erkennen. Ob ich noch 35 Jahre warten kann? Keine Angst... werde ich nicht... bin ja kein Trauerkloß! Schade ist es trotzdem... für mich war es Liebe! Lieben Gruß Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).