Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„G E L D W Ä S C H E ____BAWAG___ÖGB___aus aktuellem Anlass“ von K.N.Klaus Hiebaum

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von K.N.Klaus Hiebaum anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kritisches“ lesen

Xana (eMail senden) 19.05.2006

Die Erfahrung, dass in Gewer(g)k-schaften sich keiner BAWAGt, habe ich auch schon hinter mir. Braucht man Hilfe, ist wirklich KANA-DA. Will man darum austreten, MUSS man bis zum Quartalsende einzahlen.

Dein Gedicht hat noch viel, viel mehr, über das man kommentieren kann, Peter.

Ich habe es schmunzelnd gelesen, schöner Sarkasmus für mich. Ich mag, wie du mit den Worten und Buchstaben gespielt hast.

¡Muy bien, Pedro!
LG, Roxana


Bild Leser

Fiede Egger (rainerstorm1aol.com) 18.05.2006

Gut gemacht Peter! Bin ganz auf Deiner Seite! Herzlichst Rainer


Ursula Geiger (ursula.geigerchello.at) 17.05.2006

Lieber Peter, Deine Zeilen passen gut zu meinem: KARIBIKPLEITE
Wenn so etwas der kleine Mann macht, sitz er sofort in U-Haft. Doch bei den Großen mißt man mit anderen Masstäben. Die armen Leute die immer brav in die Gewerkschaft eingezahlt haben. Jetzt weiß man wenigsten wofür dieses Geld benötigt wird, nähmlich zum decken obskurer Geldgeschäfte der BAWAG.
Eine ebenfalls sehr enttäuschte Wienerin.
LG Ursula


Monika Wilhelm (wilhelmmonikahotmail.com) 17.05.2006

sarkastiker du..:-))

lieben gruß nach linz.:-)

moni

 

Antwort von K.N.Klaus Hiebaum (17.05.2006)

;-))


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).