Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DER ALTE AHORNBAUM“ von Brigitte Frey

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Frey anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de)

28.05.2006
Bild vom Kommentator
Liebe Gitti,
besinnliche, einfühlsame und poetische Gedanken kommen hier voll zum Ausdruck.
Der Baum - der Freund der Menschen und wie wird er oft auch mißbraucht. An ihn gelehnt, die Augen geschlossen habe ich auch schon manch schöne Stunde genossen.
Wir plauderten ungeniert, er hörte mir zu in aller Ruh, antwortete stets mit sanftem Rauschen....
Liebe Sonntagsgrüße zu dir, Karin

Brigitte Frey (28.05.2006):
Liebe Karin-eine gewisse Seelenverwandtschaft läßt sich da schon feststellen! Mancheiner würde sich an den Kopf fassen,wenn man erzählt,daß man sich mit einem Baum unterhält,aber wir Schreiberlinge sind ja ohnehin nicht normal.Ich glaube,du weißt,was ich meine!!!! Einen schönen Sonntag-hoffentlich ohne Regen wünscht Gitti

Silvia Schmidt (schmidt_wippra1gmx.de)

27.05.2006
Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte, so ein Baum hört zu, hat sicher schon sehr viel gehört und mitgemacht, man findet unter seiner Krone Schutz und Wohlbehagen,liebe Grüße und ein schönes Wochenende,Silvia.

Brigitte Frey (27.05.2006):
Bestimmt,liebe Silvia,denn es ist ein ganz besonderer Baum. Er und sein Standort haben etwas mystisches! Auch dir alles Liebe! Gruß Gitti

Bild vom Kommentator
Wunderschön liebe Gitti von Dir geschrieben!!!
Franz

Brigitte Frey (27.05.2006):
Sehr lieben Dank,Franz! Gruß Gitti

Goslar (karlhf28hotmail.com)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Ein wunderschönes Naturgedicht. Wenn Bäume sprechen könnten. Sie leben doch, überleben uns auch. Ich habe viele Bäume um mich her, die ich alle gepflanzt habe und sehr liebe.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

Brigitte Frey (27.05.2006):
Vielen Dank,lieber Karl-Heinz! Ich kann mir gut vorstellen,daß man zu Bäumen,die man selbst gepflanzt hat,eine besondere Beziehung aufbaut. Alles Liebe zum Wochenende! Gruß -Gitti

Sebastian Böck (Kriegerpoet87web.de)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
mein freund der baum...hat etwas von ruhe und besinnlichkeit, was deine worte ausstrahlen. naturverbunden und gedankenverloren. wirklich wunderschön.
lg, SB

Brigitte Frey (26.05.2006):
Ja, lieber Sebastian-habe schon manche Stunde bei diesem Baum verbracht und bin meist als eine andere nach Hause gekommen,als ich hingegangen bin! Dank und Gruß Gitti

Manolin (smrabazat-online.de)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Alte, grosse Bäume haben eine ganz eigene Fazination. Wenn man sie berührt oder umfasst, hat man das Gefühl, sie verstehen alles. Ein sehr schönes Gedicht, liebe Brigitte.

Brigitte Frey (26.05.2006):
Leider weiss ich nicht,wie ich dich ansprechen soll,da du nicht unterschrieben hast,aber ich freue mich,dass dir mein Gedicht über den alten Ahorn gefallen hat und grüße dich herzlich Gitti

Bernd (Bernd.Rosariusonline.de)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte,
mich haben die alten Bäume immer faziniert.Wenn die erzählen könnten.Was sie in der Geschichte alles gesehen haben.Viel Stoff für Gedichte.
Wunderbar geschrieben.
Liebe Grüße
Bernd

Brigitte Frey (26.05.2006):
Du hast recht,in seiner Gegenwart sprüht meine Phantasie und ich lasse immer all meine trüben Gedanken dort! Danke,lieber Bernd! Ein schönes Wochenende! Gruß Gitti

Stefanie Dietz (Steffi_Donline.de)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Sehr schön, Dein Gedicht, liebe Brigitte.
Bäume haben für mich was magisches.
Ich kann es nicht beschreiben, aber in ihrer Gegenwart fühle ich mich wohl.
Herzliche Grüße, Stefanie

Brigitte Frey (26.05.2006):
Hallo, liebe Stefanie-ich kann das ganz und gar verstehen,denn dieser alte Ahorn zum Beispiel ,löst in mir immer etwas Ehrfurcht aus.Das ist schwer zu beschreiben.Dazu kommt noch der unwahrscheinlich romantische Standort.......... Viel Freude am Wochenende wünscht Gitti

Musilump23

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Liebe Gitti,
wunderbar, erste Sahne dieses schöne naturverbundene Gedicht.
In der Natur in dessen unbeschwerte Ruhe findet man Kraft, Ideen, Erholung!
Die Schönheit der Natur zeigt sich nur dem, der Augen dafür hat.
Und all diese Tugenden strahlen deine Zeilen hier aus.
M frdl. Gr
karl-heinz

Brigitte Frey (26.05.2006):
Vielen dank ,Karl-heinz,für deine lobenden Worte! Es ist genauso,wie du schreibst-das alles findet man in der reinen Natur! Liebe Grüße Gitti

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Hallo Brigitte,
die alten Baeume haben uns viel zu erzaehlen, wir muessen nur geduldig zuhoeren. Liebe Gruesse Norbert

Brigitte Frey (26.05.2006):
Hallo, Norbert,ich überlege oft in der Gegenwart des faszinierenden alten Baumes,was er schon alles gesehen haben mag....auf alle Fälle,Bauern bei der Arbeit,Holzarbeiter und viele Schafherden und jedes Jahr üppiges Grün...... Vielen Dank! Alles Liebe Gitti

Hifify (lizzy.tewordtt-online.de)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Hi, Gitti, schön-wunderschön. Ich habe den Eindruck, daß die Natur es immer wieder schafft, uns zu helfen und uns Trost zu geben. Eine gute Sache, weil, wer kann uns geduldiger zuhören?
Liebe Grüße von
Lizzy

Brigitte Frey (26.05.2006):
Ja, liebe Lizzy,wenn wir die Natur mit den richtigen Augen betrachten,kann sie uns sehr viel geben.... Auch dir herzliche Grüße! Gitti

Fiede Egger (rainerstorm1aol.com)

26.05.2006
Bild vom Kommentator
Ein ganz wunderbares Gedicht auf Deinen Ahorn hast Du geschrieben Brigitte!
Herzlichst
Rainer

Brigitte Frey (26.05.2006):
Vielen Dank,Rainer! Ein Lob von dir ist wie........?! Einen schönen Tag! Gitti

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).