Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Absehbares Ende?“ von Bernd Rosarius


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernd Rosarius anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,
interessante Zeilen über den schleichenden Tod. Absehbares Ende, das ist für jeden bestimmt, doch wann er uns holt, der "schwarze Mann" ist ugnewiß. Drum genießen wir jede Sekunde.
Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi
Bild vom Kommentator
Lieber Bernd, es ist gut, daß niemand weiß, wann er dran ist. Und trotzdem sollte man an das Leben und nicht an das Ende denken. Es gibt, so vieles, was einem den Tod bringen kann, aber diese Angst sollte uns nicht beherrschen.Liebe Grüße Silvia.
Bild vom Kommentator
...du solltest nicht so viele Todesanzeigen lesen, lieber Bernd ;-)

Klasse!!!
Bild vom Kommentator
eine ziemlich gefährliche Welt, in der wir leben, lieber Bernd - die Angst ist durchaus berechtigt, allerdings sollte sie nicht unser Leben bestimmen - eigentlich haben wir nur die Möglichkeit, so gesund wie möglich zu leben

Liebe Grüße von Detlef

Bernd Rosarius (27.06.2006):
Lieber Detlef, danke für Deinen Kommentar. Wir müssen immer wieder daran denken. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
...und weil man das nicht wissen kann, wann es einen trifft, sollte man jeden Tag leben, als ob es der letzte wär!
Wenn wir unsere Angst siegen lassen, stellen wir uns selbst ins Abseits. Ich hoffe Du geniesst trotz aller Ängste.
Und wenns passiert, haben wir wenigstens gelebt. Aber verstehen kann ich Deine Worte sehr gut. Wer hat diese Ängste nicht?
Herzliche Grüße, Stefanie


Bernd Rosarius (27.06.2006):
Liebe Stefanie, schön Dein Kommentar und gut zu lesen. Dafür danke ich Dir sehr. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,
da können wir uns nur überraschen lassen.Wer weiß schon wie lange wir so Zug um Zug immer wieder vergiftet werden.Umweltgifte in der Luft, Pestezide im Essen und und und...
am besten gar nicht darüber nachdenken,
herzliche Grüße Lydia


Bernd Rosarius (27.06.2006):
Liebe Lydia, Du hast recht, aber nachdenken sollte man schon,vielleicht können wir ein klein wenig Einfluss nehmen. Liebe Grüße Bernd

LoveHeart

26.06.2006
Bild vom Kommentator
Hallo lieber Bernd,
mit einem schönen Gedicht startest du wieder nach einer kurzen Pasue :-)
Ich frage mich diese Frage auch, aber eine Antwort werden wir wohl erst bekommen wenn wir dran sind*g* ;-)
Liebe Grüße an dich,
Sandra

Bernd Rosarius (27.06.2006):
Liebe Sandra, danke für Deinen netten Kommentar. Wir sind noch lange nicht dran. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Ja Bernd, diese Frage müssen wir uns alle stellen, wann bin ich drann.
LG Margit

Bernd Rosarius (27.06.2006):
Liebe Margit, danke für Deinen Kommentar. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Ja lieber Bernd, bei derartigem Background muss man immer wieder mehr als Bedenken haben. Daher denke ich immer, „lebe so, als könnte jeder Tag der letzte sein“! Jedoch wie Du schon geschrieben hast, es gibt zu viel Negativität! Dir liebste Grüße und vielen Dank für so vieles von Dir
Franz


Bernd Rosarius (27.06.2006):
Lieber Franz, Du hast recht und ich danke Dir für den guten Kommentar. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Hi, Bernd, ich hoffe, noch lange,lange nicht.Wir haben Glück, daß wir hier in einem einigermaßen sicheren Land wohnen und es seit langer Zeit friedlich bei uns zugeht.(Keine Schlammlawinen, keine Tsunamis,selten mal ein Mini-Erdbeben, keine Hungersnot...)Das mit den Krankheiten haben wir leider nicht in der Hand, aber wenn wir alle ein bißchen aufpassen und vorsichtig sind, müßten wir das doch hinkriegen.
Liebe Grüße von
Lizzy


Bernd Rosarius (26.06.2006):
Na klar liebe Lizzy, Du hast völlig recht, danke für Deine Worte. Wir passen auf. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Da fällt mir wieder die Unbekümmertheit von Kindern ein, lieber Bernd...
Manchmal denke ich - vielleicht sollte man einfach die Augen verschliessen vor allem, was da kommen könnte und kann....
aber kann man das?
Ich glaub nicht - und es wäre vielleicht auch falsch, denn dann würde man erst recht nicht zu schätzen wissen, wenn es einem gut geht...

Nachdenkliche Grüsse...
Biggi


Bernd Rosarius (26.06.2006):
Liebe Biggi, nachdenkliche Worte die sehr richtig sind. Danke Dir dafür. Vergiß nicht Dich ein wenig zu schonen. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
so oder so..und wie auch immer....
die sonne wärmt *jetzt* und die blume neigt ihr köpfchen dem licht entgegen...

vielleicht sollten wir uns dessen bewusst werden..

lieben gruß bernd und schön dich wieder zu lesen...

monika

Bernd Rosarius (26.06.2006):
Liebe Monika, danke für deine warmen Worte. Schön das Du hier bist. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Lieber Bernd,

Humanität ist am Aussterben. Gewaltakte übertragen sich auch auf Sport und Spiel. Es geht ums Gewinnen auf jeden Preis. Ob das Fussball ist oder Eishockey. Sogar bei den Kinderspielen sieht man schon diesen Trend. Es ist schwer zu definieren warum das so ist. Könnten die fehlenden großen Kriege in unseren Regionen Schuld daran sein ?
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

Bernd Rosarius (26.06.2006):
Danke für Deinen netten Kommentar. Die moralische Hemmschwelle ist stark gesunken und die Egoisten gewinnen die Oberhand. Liebe Grüße Bernd

Bild vom Kommentator
Hallo Bernd,
das fragt sich jeder irgendwie.Frage mit denen ich mich auch beschäftigt habe. In Bad Kreuznach habe ich 2 neue Gedichte gechrieben (meine Frau ist da in der Rheumaklinik). Liebe Grüße Norbert

Bernd Rosarius (26.06.2006):
Lieber Norbert, ich hoffe Deiner Frau geht es gut. Grüße von mir Schön das Du kreativ bist. Danke! Liebe Grüße Bernd

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).