Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„G O L D E N E _ _ E I E R“ von K.N.Klaus Hiebaum

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von K.N.Klaus Hiebaum anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kritisches“ lesen

Silvia Schmidt (schmidt_wippra1gmx.de) 05.08.2006

Lieber Peter,
an Partnervermittlungen hab ich mich nicht gewandt, weil die wirklich nur abzocken. Ich hab im Internet sehr viele nette liebe Menschen kennengelernt, von denen Einige sehr gute Freunde geworden sind und dort hat mich auch meine Liebe gefunden.
An Partnervermittlungen glaub ich nicht.
Sehr gut und gesellschaftskritisch geschrieben,liebe Grüße Silvia.

 

Antwort von K.N.Klaus Hiebaum (05.08.2006)

hast ja recht, aber in der nähe gibts kaum solch massenhafte angebote wie in D. Und mit der liebe über große entfernungen gibts meist probleme. andererseits habens diesbez. die frauen sicher leichter. lieben gruß und danke für deinen gut gemeinten kom. herzlichst - peter


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 04.08.2006

Hallo, Peter vielleicht lieg ich falsch, aber meine Meinung ist, die Liebe ist ein Gefühl und Gefühle kann man nicht kaufen oder wie ein Auto in der Zeitung finden. Wenn für mich ein Partner vorgesehen ist, läuft er mir schon über den Weg. Irgendwann oder auch nie. Herzlichst Walburga

 

Antwort von K.N.Klaus Hiebaum (05.08.2006)

käufliche liebe ist für mich etwas anderes und tabu. deshalb ärgere ich mich auch über die preise die schon eher bei menschenhandel als nur einer kontaktvermittlung liegen. dass das mit dem überden weg laufen für die weibliche hälfte der menschheit viel leichter ist, liegt auch in der natur der sache. liebe grüße und danke. in diesem sinne, teile ich auch deine meinung - peter


Sebastian Böck (Kriegerpoet87web.de) 04.08.2006

traurig, wenn leute sich ihre goldenen eier mit dem ausbeuten von menschen verdienenen. an selbigen sollte man sie packen...ein ebenso kritisches, wie aufrüttelndes gedicht ist dir hier gelungen. die tatsache, dass es in deinem stil eher zu prosa gerinnt, stört nicht im geringsten, ist dieses doch dem klaren sachverständnis, der ungeschminkten wahrheit mehr als dienlich. wunderbare, wahre zeilen

lieben gruß, SB

 

Antwort von K.N.Klaus Hiebaum (05.08.2006)

vielen dank sebastian - gruß peter


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).