Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DER SCHMERZ LEBT HEIMLICH“ von Karin Schmitz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Schmitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Emotionen“ lesen

Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 24.09.2006

Liebe Karin,
diese Gefühle, die du hier darlegst, kenne ich ebenso gut wie du. Im Moment empfinde ich es so niederschmetternd und ich hoffe, daß bald die Sonne wieder in meine Seele scheint, so auch in deine, das wünsche ich mir von Herzen.
Sonnige Grüße für dich, Karin Lissi

 

Antwort von Karin Schmitz (24.09.2006)

Danke, Karin! Ja, zum Glück bin ich relativ gut durch diese Lebensphase gekommen. Letztendlich ja mit Happy End. Jetzt hat sich mein Kampf gelohnt. Wir haben irgendwie so ein Zusammengehörigkeitsgefühl - was für ein Wort! ;-) Dir ein super WE und einen Trostgruß Karin


fhaak (frankbeihaak.de) 27.08.2006

Hallo Karin,

aber manchmal, nicht unbedingt öffentlich, sollte man den Schmerz rauslassen. Denn auch das innerliche Faß Schmerz sollte nie überlaufen müssen, denn dann zerbricht man.
Also raus damit und ich wünsche Dir, daß dieses Faß sich dann nur noch sehr sehr selten füllt.

Gruß

Frank

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2006)

Danke, Frank! Ja, Du hast sicher Recht. Ich denke, es kommen wieder bessere Tage. Das Wochenende jedenfalls war super... Ich glaube, ich stehe gerade an einer art Weggabelung. Ich muss mich nur noch für den richtigen Weg entscheiden. Dir einen lieben Gruß und einen schönen Restsonntag. Karin


RitaHoehne (rita-hoehneweb.de) 27.08.2006

Liebe Karin,
genau so fühle ich mich zur Zeit. Besser könnte ich es nicht umschreiben. Mitfühlende Grüße in deinen Sonntag, Rita

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2006)

Hallo liebe Rita, danke... dann schicke ich Dir hiermit einen lieben Trostgruß und nehme Dich mit zum "Treppensteigen"! Ganz liebe Grüße Karin


LoveHeart (eMail-Adresse privat) 26.08.2006

Oh wie recht du leider damit hast liebe Karin :( Dem kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen, nur ich glaube manchmal ist es besser, wenn man es nach außen hin zeigt, sonst geht man irgendwann dran kaputt...
Wie dem auch sei, liebe Grüße an dich,
Sandra

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2006)

Hallo liebe Sandra, ja, sicher ist es besser, seine Gefühle rauszulassen... Ich glaube, ich habe es einfach verlernt. Die Sonne zeigt sich ja schon langsam wieder hinter den Wolken... ganz langsam! Danke Dir für Deinen lieben Kommentar und schicke Dir Herzensgrüße Karin


cwoln (chr-wot-online.de) 26.08.2006

Liebe Karin,
nicht immer nach außen so stark sein.
Das kostet Kraft, die man für sich selbt dringend braucht.
Der Schmerz muss nicht heimlich leben.
Einfach raus damit, und man fühlt sich besser.
Gedanken v. Christine

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2006)

Hallo liebe Christine, ja... früher habe ich auch meinen Schmerz rausgelassen. Nun wird er unterdrückt... warum? Vielleicht wegen der Erwartungshaltung, die man an sich selber stellt. Ich lasse ihn raus, indem ich Gitarre spiele, male oder schreibe, daß hilft manchmal schon enorm. Oder ich nehme meine Kinder feste in den Arm. Dir einen lieben Dank für den lieben Kommentar und einen Herzensgruß von mir Karin


Gisela Rinsche (gisela.rinscheweb.de) 26.08.2006

Hallo Karin,
ja, die verwundeten Seelen, die niemand so richtig wahrnehmen möchte oder vielleicht auch nicht wahrnehmen kann, weil wir ja so perfekt überspielen und uns nicht hängen lassen.


So wünsche ich Dir eine weniger schwere Zeit und ganz viel Sonnenschein.

Gruß von Gisela

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2006)

Danke liebe Gisela, ja... verwundete Seelen heilen langsam. Manchmal denkt man tatsächlich, man sei perfekt im Schauspielern. Aber es gibt auch wieder Sonne. Dieses WE war ein sehr sonniges Wochenende... ich meine Sonne für die Seele. Danke für Deine Wünsche und einen Herzensgruß Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).