Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Abschied“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild vom Kommentator
Ja lieber Georges, wenn man verspürt da kommt nichts und es wird auch in Zukunft so sein, so ist es besser zu denken, „ein Abschied mit Würde, ist besser als ewiglich einem Traum nachzulaufen“! Man kann auch sagen, Reisende sollte man ziehen lassen! In dem gesamten Konzept ist jedoch Dein Gedicht von sehr klarer und wundervoller Aussagekraft! Ja, Georges ist wirklich ein Könner!!!
Grüße Dir
Franz


Georges Ettlin (19.09.2006):
Danke, lieber Franz! -)) Das Thema ist ein allgemein-philosophisches, nicht unbedingt ein auf mich selbst bezogenes Thema. Das Gedichte-Konzept hat beabsichtigte Eigenheiten (Reimabfolge unregelmässig... und Wortkürzungen, damit der Jambus oder Trochäus stimmt, unregelmässige Silbenzahl, spontaner Wechsel von Jambuszeilen zu trochäischen Zeilen ...Kurz ; der Versuch, neue Kunst zu produzieren. Lieben Gruss von Georges

Walburga (Wally.Lindlt-online.de)

19.09.2006
Bild vom Kommentator
Hallo, lieber Georges hast recht. Dieses ewige Männlein hüten, dezimiert den Lebenssinn, ich geb ihm seine Plastiktüten und die Erlaubnis abzuziehn. Ein Gruß in die Schweiz.... Wally

Georges Ettlin (19.09.2006):
Danke, liebe Wally! "Sei es irgendwer"... damit könnte auch das ewige Weiblein gemeint sein..... Nun, Du brauchst keinen Mann, glaube ich: Aber dass das männliche Wesen, welches Du fort-lässt, Plastiktüten trägt, wundert mich...Da scheint etwas Autobiographisches in Deiner Antwort zu sein, (*g*) Herzlichen Gruss von Georges

Lydia Windrich (lydiawindricht-online.de)

18.09.2006
Bild vom Kommentator
Lieber Georges,
wie hwißt es doch so schön reisende soll man nicht aufhalten.
Klasse geschrieben, herzliche Grüße Lydia

Georges Ettlin (18.09.2006):
Danke, liebe Lydia! -)) Ich gehöre -glaube ich- zu den Menschen, die niemals zurück-kommen, wenn da irgendwo ein Abschied oder eine Trennung war. Ganz liebe Grüsse von Georges

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).