Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Impressionen am Sonntag“ von Sonja Nic Rafferty

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sonja Nic Rafferty anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at) 11.10.2006

Sehr schönes Gedicht daraus gemacht liebe Sonja, es grüßt Margit

 

Antwort von Sonja Nic Rafferty (22.10.2006)

Liebe Margit, herzlichen Dank von mir aus einem Internetcafè in Dublin. Nach meiner Rueckkehr (kein u mit Umlaut hier, darum ue, oe usw., auch nur doppel s moeglich! Macht aber nichts:))lese, kommentiere und antworte ich wieder gruendlicher. Rueckflug ist naechste Woche Mittwoch. Gleich gehe ich ins Museum.~ Liebe Gruesse ~ Sonja PS: Hatte bis jetzt hauptsaechlich Sonne, es war warm und die Strassencafès muten suedlaendisch an.


Helga Sievert-Rathjens (eMail senden) 09.10.2006

Liebe Sonja,
ich fühlte die Ruhe in dir, trotz ICE. Ich selber bin an einem Bahndamm für Hochbahnen aufgewachsen, die Züge habe ich überhaupt nicht mehr wahrgenommen.
Schön, die Schritte übers abgeerntete Feld... einfach wunderbar. Dir liebe Grüße, Helga


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 09.10.2006

Ja liebe Sonja, ich kenne dies nur von kalten Nächten denn dann höre auch ich die Züge in größerer Entfernung jedoch!!! Ansonsten lebe ich sehr ruhig hier!!! Liebe Grüße Franz


Manolin (smrabazat-online.de) 09.10.2006

Liebe Sonja, ein schöner Tag im Heute.
Ich hoffe, das hat Dir gut getan.
Herzliche Grüsse Sonja R.


Zauberfee (eMail senden) 09.10.2006

zeilen zum träumen und die das herz der naturfreundin berühren sonja, herzlichst grüßt herta

 

Antwort von Sonja Nic Rafferty (04.11.2006)

dank' dir, liebe Herta. Der GOLDENE OKTOBER inspirierte einfach zu solchen Zeilen ...~ Herzliche Wochenendgrüße ~ Sonja


Brigitta (eMail senden) 09.10.2006

Hattest du auch so schönes Wetter wie wir? Da machte ein Spaziergang mal wieder richtig Freude. Und dann waren wir zwischendurch zu einer Vernissage eingeladen, haben Federweißen getrunken und Zwiebelkuchen gegessen. Einfach göttlich, dieser Sonntag. Oder wie man so sagt: wie Gott in Frankreich.

 

Antwort von Sonja Nic Rafferty (04.11.2006)

Hatte ich, ja, liebe Brigitte! ... vor meiner Irlandreise! Kinder, wie die Zeit vergeht, sorry also wegen der späten Antwort, aber wem sage ich das? Du kennst das ebenfalls, habe ich in Erinnerung. Danke für deinen Kommentar und euer Sonntag muss ja wirklich toll gewesen sein, super! Zu einer Vernissage möchte ich auch mal wieder, hatte nur einmal das Vergnügen, da wurde ich sogar gebeten aus meinen Gedichten zu lesen. Die Malerin war selbst Autorin, das war schön! Herzliche Grüße Sonja


Heidemarie Rottermanner (rottermanneraon.at) 09.10.2006

wunderschöne Gedanken in Gedichtform.

Wünsche dir eine schöne Woche
Heidemarie


sieka (eMail senden) 08.10.2006

liebe sonja,herrlich beschrieben,
man kann deinen bildern folgen,sie wirken lebendig.
ich kann sogar den ice hören und der güterzüge holperig fahrt verfolgen...

die gleichen geräusche kann auch ich hier verfolgen,vielleicht sind es ja die selben züge,die ihren gleisen folgen...
es grüßt dich sieghild

 

Antwort von Sonja Nic Rafferty (08.10.2006)

Hallo Sieghild, vielen Dank für deinen lobenden Kommentar & ja, ich denke, da wir beide aus der Lüneburger Heide kommen, hören wir die ICE's oder den Metronom und die Güterzüge Richtung Hamburg und umgekehrt Richtung Hannover gleichermaßen. Das bedeutet dann wohl, dass du auch ziemlich dicht an den Bahngleisen wohnst. Liebe Grüße Sonja


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).