Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein Saftladen“ von Karl-Heinz Fricke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Kööööstlich, Karl-Heinz, einfach wunderbar!!! Ich schmunzel im Kreis!!! Grandios!!! Gruß Susi

Peter Prior

30.10.2006
Bild vom Kommentator
Das ist wirklich ein Saftladen, bei mir können sie ruhig lächeln, das Essen soll schmecken und die Getränke sollen vorm Verdursten auf dem Tisch stehen.

Lieben Gruss und Grüsse.

Ein gelungenes Gedicht, überraschend ist der Werdegang in der Geschichte,
hast du gut hinbekommen.

Gruss.

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Hallo Peter, Ich danke dir Peter. Wir unterscheiden uns gewaltig. Du kannst etwas mit einem Satz veröffentlichen und ich muss alles in die Länge ziehen. Jedem das Seine. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
naja, wer mag es ihnen verdenken, man kann es eigentlich verstehen. Sie mögen es nun mal deftig.
Wie immer gut geschrieben und immer wieder gern gelesen.
Herzliche Grüße,
Rita

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Liebe Rita, Ich danke dir für die netten Worte. Ich erinnere mich gern an unsere Reise durch die ehemalige DDR. Die Menschen waren überaus freundlich und das Essen Klasse, wo immer wir auch waren. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Ein tolles Schmunzelgedicht lieber Karl Heinz, freut mich dich immer wieder zu lesen. Es grüßt herzlich noch immer dein Fan

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Liebe Margit, Deine Kommentarfreudigkeit ist unerreicht. Nun führst du auch die Monatsliste unangefochten souverän an. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Musilump23

30.10.2006
Bild vom Kommentator
Lieber Karl- Heinz,
dieses Gedicht ist kennzeichnend für dein unermüdliches Engagement und deine immerwährende treffsichere Ausdrucksweise.
Wie heißt es doch so schön: "Wo`s gefällt da laß dich nieder..."
Oder wie einer aus dem Restaurant kommt und sagt:
"Wenn die Suppe so warm gewesen wäre wie der Wein, und der Wein so alt wie das Huhn, und das Huhn so knusprig wie das Zimmermädchen, und das Zimmermädchen so bereitwillig wie die junge Chefin, es hätte mir ausgezeichnet gefallen!"
In diesem Sinne grüßt Dich; Karl- Heinz



Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Lieber Karl-Heinz, Wenn man ein Lokal betritt erwartet man immer gute Bedienung und ein gutes Essen. Wenn das Essen nicht schmeckt, taugt auch die beste Bedienung nicht. Da hatte einer Steak bestellt und als es vor ihm stand, bemerkte er zum Ober: \

Bild vom Kommentator
hahahaha, so kann es passieren karl-heinz, ich habe am we grad das ggenteil erfahren, wir waren in einem 5sterne lokal, chef bekannt im raio und im fernsehn, er war v. der zauberfee so begeistert, dass er weiterhin kontakt möchte und ein gedicht auf seiner hp, das ist gerade in bearbeitung ;-) herzlichst grüßt herta

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Liebe Herta, Ich erinnere mich gern an unsere Reise nach Rügen, Usedom und dem Spreewald. Wir haben nicht nur gut gegessen, sondern auch viele nette Menschen kennengelernt. Liebe Grüße und mein Dank, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
wieder wundervoll geschmunzelt bei Deinen Zeilen!
Aber war von Dir nicht anders zu erwarten!
Schmunzelgrüße
Tina

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Hallo Fischefrau, Musste erstmal sehen, wer du bist. Ich bin Wassermann und habe auch vor 60 Jahren eine Fischefrau geangelt. Ging bis jetzt ganz gut. Ich danke dir für deinen netten Kommentar, Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
wenn die Bedienung so schick war, hätte sich die Suppe schon gelohnt.Vielleicht wäre der Preis vergleichbar gewesen mit einer "Museums-Eintrittskarte".
Liebe Grüße
Bernd

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Lieber Bernd, Eine Museumssuppe könnte ein wenig überholt sein, es sei denn sie ist mit Straußeneiern gekocht. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Schmunzel mir wirklich einen ab lieber Karl - Heinz!
Ja so mancher Saftladen bekannt
in unserem deutschen Land,
vor allem Verwirrung
unsere Regierung!
Viele Grüße
Franz

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Ja, Schwein muss man haben, lieber Franz Ich danke dir, Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Hallo Karl-Heinz,
der Kölner würde jetzt singen jon mir in ne andere Kaschemm. So was erlebt man tatsächlich schon mal. Liebe Grüße Norbert

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Danke dir Norbert, Da wollten die Burschen mal was essen, haben aber kein Schwein gehabt. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Hehe des muss ja wirklich a Sauladen gewesen sein...wenigstens war die Saftschubse was fürs Auge :)

Liebe Grüße JOE

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Hallo Joe Von dir zu lesen macht mich froh. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
*g*


tja ja...die tun mir glatt schon leid..;-)

obwohl, ihr bestes hat sie schon gegeben..:-)


lieben gruß nach übersee


moni

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Hallo Moni, Kehrst du ein im Wilden Schwein, lass dich auf keine Suppe ein, und sagt zur holden Puppe "Nein!" Ich danke dir, Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Hallo Karl Heinz,
ja so kann's gehen,
hungrig hinein und hungrig hinaus -
sehr schön geschrieben,
herzliche Grüße, Wilfried

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Dank dir, lieber Wilfried, Wirst langsam Stammkunde bei mir. So einiges kommt noch aus meiner Schatzkiste heraus. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
So zu schreiben, ganz ohne Neid,
von einem großen Fundus zeugt.
Und so auch nur, muss ich beipflichten,
kann nur der alte Fricke dichten!

Lieber Karl-Heinz, jut gemacht,
hab wieder mal lauthals jelacht!

Liebe Grüße,
Hermann




Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Lieber Hermann, Dank für die lobenden Worte - alter Fricke ist zwar richtig, aber auch nicht so wichtig. Dann müsst ich heute all das schreiben, ließe ich es sehr bald bleiben, denn in meinem alten Hirn ist jetzt viel Stroh hinter der Stirn. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
do hasch wol danebngschossn!

Karl-Heinz Fricke (31.10.2006):
Hallo Peter, So ist es nun mal im Leben so mancher Schuss geht glatt daneben. Ich danke dir, Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).