Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meine Träume hole ich zurück!“ von Heidemarie Rottermanner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidemarie Rottermanner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Rodana (rodana6msn.com) 13.12.2006

Liebe Heidemarie, es war sicher die richtige Entscheidung. Weihnachten soll ja an das Kind in der Krippe erinnern. Liebe Grüße und schöne Vorweihnachtstage Ursela

 

Antwort von Heidemarie Rottermanner (13.12.2006)

Danke Ursela, unsere Jungs sind ganz wunderbare. Oft komme ich mit ihren Ansichten nicht klar, aber sie vertrauen uns voll und ganz, wir haben versucht keine falschen Vorstellungen zu erwecken und ehrlich auch in Fragen des Glaubens mit ihnen zu reden. Trotz allem denke ich mir, habe ich durch diese falschen Geschichten gelernt die Wahrheit zu erzählen und somit hat es auch was Gutes. Alles Liebe und Gute Nacht Heidemarie


maza (MarijaGeisslert-online.de) 13.12.2006

Liebe Heidemarie,echt ganz wunderschön,die Wahrheit tut weh,schön das du deine Träume wieder hast.Ich wünsch dir alles Liebe maria

 

Antwort von Heidemarie Rottermanner (13.12.2006)

Hallo Maria, viel hat mir das Schreiben geholfen, ich konnte mir die Trauer von der Seele lösen. Jetzt ist mein Blick wieder klarer und mein Freude spürt die Liebe des Kindes in der Krippe und dadurch fühle ich mich gehalten und getragen. Wünsche dir die Freude in deinen Abend allerliebste Grüße Heidemarie


mkvar (margit.kvardadrei.at) 13.12.2006

Nicht nur eine richtige Entscheidund
sondern auch gut geschrieben
liebe Heidemarie.
Schöne Tage wünscht Margit

 

Antwort von Heidemarie Rottermanner (13.12.2006)

Danke Margit, merke immer mehr, dass ich auf mein Herz hören soll, es sagt meist das Richtige. Aber oft hat mich die Traurigkeit so im Bann gehalten, dass ich die Träume vollkommen vergessen habe. Schönen Abend Heidemarie


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 13.12.2006

Liebe Heidemarie,
Weihnachten - ein Fest der Menschlichkeit.
Weihnachten ist mehr als ein chistliches Fest, mit dem der wundersamen Geburt des Heilandes Jesus Christus gedacht wird.
Und gerade dieses wird aus deinem schlichten aber gutem Gedicht deutlich.
Mit frdl. GR Karl-Heinz

 

Antwort von Heidemarie Rottermanner (13.12.2006)

Hallo Karl-Heinz, danke für deine schönen Worte. Ja jetzt spüre ich auch oft den Frieden und die Liebe vom Kind in der Krippe, jetzt wo ich die Traurigkeit immer mehr aus meinem Herz fortscheuchen kann. Schönen Abend Heidemarie


Wilfried Claus (wilfried.clausposteo.de) 13.12.2006

Hallo Heidemarie,
ich finde dies sehr gut, und wie ihr das gesagt habt sehr klug, und es ist für die Kinder genausoschön, und wahrscheinlich besser denn die Wahrheit, die ganze ist immer richtiger, man lernt nie aus, muß ich mir merken,
herzliche Grüße, Wilfried

 

Antwort von Heidemarie Rottermanner (13.12.2006)

Hallo Wilfried, ja die Wahrheit ist der bessere Weg, vielleicht nicht immer der bequeme. Bei unseren Kindern weiß ich jetzt, es war der einzig Richtige. Sie haben sehr viel gelernt und den Weg vom Kind in der Krippe und zu Gott verstanden. Für mich war dieser Weg nicht leicht, musste ich doch immer den Erwachsenen erklären, dass ich mit den Geschichten vom Christkind und den Engeln nicht einverstanden bin. Habe mich über deinen Kommentar gefreut, wünsche dir einen frohen Abend Heidemarie


Manolin (smrabazat-online.de) 13.12.2006

Liebe Heidemarie, Frieden und Träume
zurückzuerhalten ist etwas wunderbares. Alles Liebe Sonja

 

Antwort von Heidemarie Rottermanner (13.12.2006)

Liebe Sonja, ja es stimmt, wenn es bei mir auch sehr lange gedauert hat. Bin meiner Traurigkeit endlich entflohen und jetzt ist wieder mehr da die Freude über das Kind in der Krippe. allerliebste Grüße in deinen Abend Heidemarie


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).