Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sankt Valentin“ von Anschi Wiegand

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Valentinstag“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at) 14.03.2007

Sehr lehrreich liebe
Angie, noch dazu
schön geschrieben.
LG sendet Margit


Anjouly (susiaukschungmx.tm) 28.02.2007

Gut recherchiert - meine Bewunderung! Sehr interessant! Gruß Susi


sabe1 (raffertyclaranet.de) 25.02.2007

Hallo Anschi,
danke sehr für diese lehrreichen Zeilen in lyrischer Form. Gefällt mir sehr gut!
Liebe Grüße
Sonja

 

Antwort von Anschi Wiegand (27.02.2007)

Hallo Sonja, schön, dass dir meine Valentinsgedanken gefallen haben. Wahrscheinlich gibt es noch etliche andere Feste im Jahreskreis, die wir begehen, aber bei denen vielfach der Ursprung in Vergessenheit geraten ist... - Herzlichen Gruß in deine Woche! Anschi


Rainer Grotehen (eMail senden) 15.02.2007

Dein Gedicht bringt mich auf einer mehr oder weniger "geniale" Idee, liebe Herzschwester!
Bei der Liebe, die ich gestern spürte, habe ich mich doch glatt mit meiner Liebe in Gedanken vermählt! Oder? Der wirkt immer noch der St. Valentin! Jetzt hab ichs sogar gemerkt!
Lieben Gruß
dir!
HB Rainer

 

Antwort von Anschi Wiegand (24.02.2007)

Wenn wir gedanklich bereits unser restliches Leben miteinander planen, dann haben wir uns wohl...auf eine Art... ohnehin miteinander "eheähnlich" verbunden, nicht wahr?!... Lieben Gruß! Anschi


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 15.02.2007

"Danke" liebe Angela für Deine Zeilen!!! Ja mein Gedanke zu besagtem Tag steht heute hier in einem Gedicht!!! Grüße Dir liebe Angela
Franz

 

Antwort von Anschi Wiegand (24.02.2007)

Danke für deinen netten Kommentar! Inzwischen hat mich auch die Erkältungswelle gepackt, heut geht es wieder etwas, dafür haben mein Schatz und meine große Tochter sich aber nun angesteckt...*seufz* Hoffe, dir gehts inzwischen wieder gut und deine Frau hatte genug Abwehrkräfte? L.G. Anschi


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 14.02.2007

Liebe Angela, ich hab vor 52 Jahren an diesem Tag geheiratet, da war der Tag noch unbekannt. Aber dann kamen die Gärtner auf die Idee einen Heiligen anzuheuern um auch um diese Zeit Blumen zu verkaufen..
Ich liebe diesen Tag.
Herzlichst Wally

 

Antwort von Anschi Wiegand (24.02.2007)

Das tät mich auch freuen, wenn "mein" Tag zum jährlichen Feiertag erkoren würde.......*lach* Und dein Mann kann niemals behaupten, er hätte das Datum schlichtweg verschwitzt...*grins* Lieben Gruß! Anschi


gingin (g.rossowarcor.de) 14.02.2007

liebe angela, eine schöne aufklärungskampagne. wirklich gut geschrieben, und endlich kenne ich den hintergrund für diesen tag, hatte ich doch bisher immer den verdacht, die industrie hätte den erfunden.
liebe grüße, gini

 

Antwort von Anschi Wiegand (24.02.2007)

Wie so oft, hat sich die Industrie einen Anlass gesucht, der sich gut vermarkten lässt! Wobei ich mich persönlich über Valentinsgrüße durchaus freue, jedoch Liebesgrüße auch zu jeder anderen Zeit gerne bekomme...*schmunzel* Viel Glück dir bei der Jobsuche! (MANPOWER sucht immerzu Leute...) L.G. Anschi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 14.02.2007

Liebe Anschi

Danke für die Geschichte dieses Tages.
Als ich bis 1956 in Deutschland lebte,
kannte man diesen Tag nicht. Hier in Amerika wird er grpß gefeiert.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Anschi Wiegand (14.02.2007)

Hallo, Karl-Heinz, auch noch bis vor wenigen Jahren war dieser Tag eher unscheinbar im Kalender, aber wie auch bei Halloween boomt die Geschäftewelt und lockt uns Verbraucher mit immer tolleren Angeboten zu den unterschiedlichsten Festen. Ich finde es im Grunde schön, sich Zeichen der Liebe zu geben. Das auch durchaus gerne zum Valentinstag, aber auch an vielen andren Tagen. Bleiben diese Gesten auf den einen Tag beschränkt, dann haben sie nicht viel Sinn... - Lieben Gruß nach Kanada! Anschi


hsues (hsues_47web.de) 14.02.2007

Ja, ich habe da so meine eigene Theorie zum Entstehen dieses Tages, liebe Angela. Habe die heute als Rund-Mail versandt, hoffe du warst auch dabei...
Dein Gedicht ist gut geschrieben, die Gedanken zum Tag auch nachvollziehbar! Dir besonders lieben Gruß deshalb, heut Abend, Heino!

 

Antwort von Anschi Wiegand (14.02.2007)

Danke für deinen netten Kommentar! Leider bin ich bisher noch nicht in deinem Rund-Mail-Verteiler, habe daher leider auch deine Valentinsgedanken nicht erhalten... - Meine Internetrecherchen zum heutigen Tag wussten auch nur von Legenden zu berichten, jedoch gefällt mir die Vorstellung, dass es da einen Geistlichen gab, der sich gegen die damals üblichen Traditionen stellte und Liebende auch gegen den Willen ihrer "Herren" heimlich vermählte... Was die Ausübung des Festes heutzutage betrifft, so ist es, wie viele andre Feste auch, zu einem Verkaufsevent geworden, ähnlich wie Halloween oder Muttertag, bei dem Marketing-Strategen mit immer mehr Produkten den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen versuchen. Ich denke für mich auch hier: weniger ist wahrscheinlich mehr, wenn man den eigentlichen Sinn des Festes zelebrieren will... - Herzlichen Gruß auch in deinen Abend! Anschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).