Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Botschaft des Galiläers“ von Anschi Wiegand

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at)

28.04.2007
Bild vom Kommentator
Hallo Anschi auch mir
gefällt dein Gedicht.
LG sendet Margit

Anschi Wiegand (09.05.2007):
Danke dir, schön, wenn es dich ansprach! Späten Gruß (komme derzeit kaum zum Lesen hier und zum Schreiben) zu DIR! Anschi

Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at)

07.04.2007
Bild vom Kommentator
liebe Angela,
berührende Worte, ja auch ich spüre diese Liebe Jesus Christi
und ich wünsche dir und deinen Lieben
gesegnete Ostern
Heidemarie

Anschi Wiegand (09.05.2007):
Danke auch dir! Mir hat diese Trennung der Frage "wie kann Gott all das Leid zulassen" und der Erkenntnis, dass dieser Jesus etwas gelebt hat, dem ich zustimmen kann, geholfen, mit meiner derzeitigen Glaubenskrise besser umzugehen... Sorry für die späte Antwort, hab derzeit so viel um die Ohren, dass ich hier nur noch wenig stöbern kann... -Herzlichen Gruß! Anschi

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

07.04.2007
Bild vom Kommentator
So war es, ist es allezeit,
dass Gott für uns das hält bereit,
was wir alle Wunder nennen.
Hilft uns sehr bei dem Erkennen!
Liebe Ostergrüße an dich, Angie, von RT


Anschi Wiegand (09.05.2007):
Danke dir! Mir hat diese Trennung der Frage "wie kann Gott all das Leid zulassen" und der Erkenntnis, dass dieser Jesus etwas gelebt hat, dem ich zustimmen kann, geholfen, mit meiner derzeitigen Glaubenskrise besser umzugehen... Herzlichen Gruß! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).