Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die andere Liebe“ von Andreas Benz


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Benz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gefühle“ lesen

Anette esposito (seraluna56aol.com)

29.06.2007
Bild vom Kommentator
Genau so ist es, liber Andreas, kann ich sehr gut nachvollziehen. L:G.Anette

Anro (ar.ledifreesurf.ch)

20.05.2007
Bild vom Kommentator
Hallo Andreas
Sehr gefühlvoll und ausdrucksstark geschrieben...!
Da ich diesselbe Erfahrung machen musste, weiss ich, wie hart solche Situationen sind.
Und wie schwer es ist; egal, welchen Weg man einschlägt!

Herzliche Grüsse aus der Schweiz - Andrea

Andreas Benz (22.05.2007):
Liebe Andrea.. habe vielen Dank dür deine lieben Worte..und mittlerweile habe ich den richtigen Weg wieder zurückgefunden..es waren auch mehr erzeugte Träumereien..das passiert scheinbar sogar fest im Leben stehenden Menschen..zumindest hielt ich mich für Diesen.. Lieben Gruss..Andreas

Anette esposito (seraluna56aol.com)

03.05.2007
Bild vom Kommentator
oh ja, wie sehr ich das nachvollziehen kann. Sehr gut in Worte gehüllt. L.G.Anettr

Andreas Benz (03.05.2007):
Liebe Anette.. vielen lieben Dank für deine Worte..und zum Glück hat mich der Weg meines Herzens zurück zu meiner Frau gebracht.. Lieben Gruss..Andreas

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

20.04.2007
Bild vom Kommentator
Hallo Andreas,
der Mensch möchte immer wieder zu anderen Ufern aufbrechen. Selten ist man dem Erreichten zufrieden. Liebe Grüße Norbert

Andreas Benz (20.04.2007):
Hallo Norbert.. aber es war ein Irrglaube..und ich habe den Weg wieder gefunden..der mich zurück zu meiner Familie brachte..ohne das es intensiver wurde..es war eine Sehnsucht..die aber nur auf einer vergangenen Freundschaft beruhte..und es war nicht real.. Wünsche dir ein schönes Wochenende.. Lieben Gruss..Andreas

Anjouly (susiaukschungmx.tm)

19.04.2007
Bild vom Kommentator
Au weia - sowas soll es geben (wohl das Schlimmste, was einen Menschen zerreissen kann, der treu sein möchte und doch nichts gegen seine Gefühle kann). Wie hast Du Dich entschieden?

Andreas Benz (20.04.2007):
Liebe Susi.. da ich erkannte..das es für mich nur Freundschaft geben kann..da mein Herz vergeben ist..brauchte ich nicht einmal entscheiden..denn die Liebe gehört meiner Frau.. Lieben Gruss..Andreas

Bild vom Kommentator
Hallo Andreas,
nicht´s ist für die Ewigkeit. Auch die Liebe nicht. Doch bei aller Euphorie und Bauchkribbeln, meide das Strohfeuer. Gegenseitige Achtung und Würde kann der Beginn eines neuen Anfangs sein. Lügenlächeln auf Dauer bringt nicht`s.
Entscheide Dich und trag die Konsequenz.
Es grüßt Dich herzlich Martina

Andreas Benz (10.04.2007):
Hallo Martina.. vielen Dank für deine offenen Worte..die viel Wahres in sich tragen..und ich kämpfe momentan soviel innerliche Kämpfe..und so richtig mag niemand drüber reden..also mit mir..ich suche nach einem Weg..denn es war nicht mein Wunsch..das es so kommt.. Lieben Gruss..Andreas

Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at)

10.04.2007
Bild vom Kommentator
Hallo Andreas,
dein Zeilen klingen irgendwie sehr traurig. Liebe- Ehe- und es ist immer ein neu anfangen und doch aller Stromschnellen und Klippen die ich bis jetzt auf meiner Bootsfahrt schaffte, beweist mir aufs Neue, ich bin am richtigen Weg. Heuer sind wir 30 Jahre verheiratet.

Liebe Grüße und frohen Tag
Heidemarie

Andreas Benz (10.04.2007):
Hallo Heidemarie.. vielen Dank für deine lieben Worte..und ich beglückwünsche dich zu eurem 30..jährigen Jubiläum..und wünsche euch noch viele Jahrzehnte dieses Glückes.. Bei mir fahren die Gefühle grad Achterbahn..aber so ist das Leben.. Wünsche dir einen wunderschönen Tag.. Lieben Gruss..Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).