Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Magenschmerzen“ von Karl-Heinz Fricke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Bild vom Kommentator
Gratuliere.
Bei uns heißt es: " Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht"

Liebe Grüße und alles Gute
Heidemarie

Karl-Heinz Fricke (19.06.2007):
Liebe Heidemarie, Obwohl ich kein Bauer bin, halte ich es auch damit, nichts zu essen, was ich nicht kenne. Es ist alles Gewohnheitssache, man isst, was man als Kind schon bekommen hat. Ich danke dir, Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Auweija die Magenschmerzen kann ich mir vorstellen. Toll geschrieben lieber Karl Heinz es grüßt Margit

Karl-Heinz Fricke (19.06.2007):
Liebe Margit, Der Mensch ist was er ißt. Dieser war nicht sehr weise. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Dann lieber Karl - Heinz. Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!!!
Grüße Dir
Franz

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Ich danke dir lieber Franz für den Glückwunsch. Die Gedichte sind kein Problem, aber mein Lebensalter. In einem Jahr müsste ich 1000 erreicht haben...aber, aber Liebe Grüße, Karl-Heinz

Anne-Marie Zuther

16.06.2007
Bild vom Kommentator
Da kriegt man ja Bauchschmerzen vor Lachen, lieber Karl-Heinz!
Amüsierte Grüße
Anne-Marie

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Liebe Anne-Marie, Ich danke für die netten Worte. Zum Sonntag herzliche Grüße sendet dir Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, natürlich sind Muscheln samt Schale total unbekömmlich - dein Gedicht dagegen...sehr bekömmlich! Das habe ich mir sehr gerne einverleibt.
Ich gratuliere dir zu deinem 700. Gedicht. Mach weiter so. Ich lese deine Sachen immer gerne. Ich grüße dich herzlich, Gudrun


Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Liebe Gudrun, Ich freue mich immer über einen Kommentar von jemand den ich nicht kenne. Meistens entwickelt sich daraus ein gegenseitiger Kontakt e-stories betreffend. Ich danke dir und ich wünsche einen schönen Sonntag, Karl-Heinz

Musilump23

16.06.2007
Bild vom Kommentator
Lieber Karl- Heinz,
zunächst gebührt dir für die Einstellung von jetzt 700 Gedichten meine Hochachtung und Glückwunsch. Ich glaube alle diese 700 Gedichte von dir gelesen-, und so etwa auch fast 450 Kommentare dazu geschrieben habe.
Deine atemberaubenden Gedichte allein machten mich aufmerksam auf dieses Forum.
Deine Poetik erzeugt sicherlich oft eigene Realitäten des Lesers, wie z. B. diese heutige Muschelgeschichte die eine innere Lebensfreude auslöst.
Herzlichen Dank, mach weiter so das wünsche ich dir für die Zukunft.
Dein Freund Karl- Heinz

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Ich danke dir, lieber Freund für den Glückwunsch. Auch für deine häufigen Kommentare gebührt dir mein Dank. Es ist schön Freunde zu haben, die man nicht einmal persönlich kennt. Vielleicht sind das die Besten. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
herzlichen Glückwunsch zu deinem 700. Gedicht. Du bist und bleibst einer der fleißigsten Gedichteschreiber. Ich lese sie immer sehr gern, so wie das heutige. Der arme Ottokar....:-)
Dir herzliche Grüße, Rita

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Liebe Rita, Dummheit schützt vor Schaden nicht, aber manchmal hält jemand eine schützende Hand über sie. Ich danke für die netten Worte, Liebe Grüße zum Sonntag, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Ja,lieber Karl-Heinz, man lernt nie aus, er hatte wahrscheinlich mal gehört, dass die Schale oft das Beste ist.
Mein Glückwunsch zum 700.Gedicht.
Herzliche Grüße von Heinz

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Lieber Heinz, Danke für die Glückwünsche. Am 19.6. folgt ein weiteres Jubiläum. 2 Jahre e-stories. Danke dir für den Kommentar, Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, das ist wieder ein gelungenes Gedicht! Glückwunsch zum 700.! Wie machst du das? Deine Kreativität scheint grenzenlos zu sein.
Ich kann das nicht. Bei mir gibt es immer wieder sehr, sehr lange kreative Pausen. Beneidenswert. Weiterhin viele Einfälle wünscht dir Wolfgang

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Danke für die Glückwünsche- Wie ich das mache ? Aber nicht weitersagen ! Der Hauptteil meiner Gedichte sind in den letzten 60 Jahren geschrieben wurden. Sie sind in 18 unveröffentlichenund selbstgebundenen Bänden verzeichnet. Nur den Isidor habe ich drucken lassen. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,

Gratulation und natürlich auch das Ständchen für dich:

Eine Grille zirpt
der Orchesterboden bebt
unterm Geigenstrich

Cop. Margit Farwig

Herzliche Grüße, Margit

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Ich danke dir liebe Margit. Das Ständchen war sicher die Kleine Nachtmusik, denn ich gehe jetzt baba machen. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
LIeber Karl-Heinz!
Na,der muß ja sehr gute Zähne gehabt haben!*lach*!!!!!!
Ich grüße dich ganz lieb,
deine
Brigitte

Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Liebe Brigitte, Ich habe einmal von einem Mann gelesen, der ein Fahrrad verspeist haben soll. Und dann gab es eine Frau die ein 5 Markstück verschluckt hat. Ser Arzt sagte das scheiden sie wieder aus. Sie schied aus 50 Groschen. Das sagte der Arzt: Sie sind eben in den Wechseljahren. Ich danke dir und grüße herzlich zum Sonntag, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
das ist ja eine Art Jubiläumsgedicht, aber das bereitet keine Magenschmerzen, sondern Freude.
Herzlichen Dank sagt Christine dafür, dass du uns immer wieder mit deinen Gedichten erfreust.


Karl-Heinz Fricke (17.06.2007):
Am 19.6. habe ich weiteres Jubiläum. Dieses mal sind es 2 Jahre e-stories. Wie doch die Zeit vergeht. Mein erstes Gedicht war "Erblickt", das ich als verliebter Jüngling schrieb. Ich danke dir und grüße zum Sonntag, Karl-Heinz

ekres

16.06.2007
Bild vom Kommentator
gratulation - lieber karl-heinz -man sollte es nicht glauben, es ist aber wahr -wow 700 von dir kommende genüsse-meinen respekt - meine hochachtung die hast du

evelyn

Karl-Heinz Fricke (16.06.2007):
Ich danke dir, liebe Evelyn. Ein anderes Jubiläum ist am 19.6. fällig. Zwei Jahre e-stories. In Anbetracht meiner fortgeschrittenen Jahre hätte ich nie geglaubt 700 Gedichte und 18 Kurzgeschichten zu veröffentlichen. Das ist bis auf wenige Ausnahmen fast jeden Tag ein Beitrag. Nun muss ich allerdings hinzufügen, dass 2000 Gedichte schon länger geschrieben ist und in Schubladen verstaubten. So 1300 warten noch auf die Leser. Ich danke dir und grüße herzlich zum Sonntag, Karl-Heinz

flychen

16.06.2007
Bild vom Kommentator
Hallo karl-Heinz,

es gab mal ein land, da viel eine
mauer und es wurde mir erzählt,
kiwis verspeisten die menschen samt
schale.
ich verrate nicht dieses land...
schmuntzelgrüße aus dem harz

Heike

Karl-Heinz Fricke (16.06.2007):
Das Land von dem du sprichst muss das Schlaraffenland gewesen sein. Vielleicht hatten die Kiwis eine appetitliche rote Schale. Ich sah dagegen einmal Bayern, die Apfelsinen mit der Schale aßen. Ich danke dir und grüße dich und den Harz. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Sebastian Böck

16.06.2007
Bild vom Kommentator
ein weiteres gedicht im reigen deiner lustigen klassiker...du müsstest mittlerweile genug für einen neuen gedichtband haben, oder, lieber karl-heinz?

lg,SB

Karl-Heinz Fricke (16.06.2007):
Lieber Sebastian, Ich freue mich über deinen Kommentar. Ich habe genug für mindestens drei lustige Bände, aber der Wagner Verlag hat seine großen Versprechungen nicht gehalten. Es hat mich 1100 Euro gekostet und 60 Bücher vom Isidor habe ich nun hier. Es gibt sicher bessere Verlage, aber ich begnüge mich mit Veröffentlichungen bei e-stories. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).