Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Traumatisch“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 21.12.2012

Lieber Rainer,

wenn die Lampe zerbricht, muss der Schrecken ja heftig gewesen sein !
Ich habe dein Gedicht mit Spaß gelesen .

Eine schönes Weihnachtsfest und
liebe Grüße von
Christina

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.12.2012)

Liebe Christina, danke vielmals fürs Lesen. Schön, wenn du ein wenig schmunzeln konntest. Auch von mir alle guten Wünsche für ein segensreiches Weihnachtsfest. Herzlichst RT


Fred Schmidt (friedholdhotmail.fr) 09.01.2012

Hallo Rainer, fabelhaft amüsantes Gedicht.
Was man sich nicht alles zusammenträumen
kann! Gott sei Dank, wenn's dann nur ein
Traum ist. L Gr, Fred

 

Antwort von Rainer Tiemann (10.01.2012)

Danke, Fred, für deine Einschätzung. Dir und deinen Lieben ein gesundes, glückliches 2012! Herzlichst RT


Herbert Itter (heitkigmx.de) 07.07.2010

Hallo Rainer,
einfach SUPER, genauso wie ich Gedichte liebe. C. Morgenstern, J.Ringelnatz, und H. Ehrhard lassen gruessen.
LG: Herbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2010)

Jetzt bin ich leicht irritiert durch solches Lob, Herbert. Trotzdem ein demütiges Dankeschön. RT grüßt vielmals. Wenn du magst, lies mein "Irritiert", das auch in diese Richtung geht ...


manana28 (klausheinzlgmx.de) 13.06.2009

Herrliches Gedicht!
Prima Idee, diese Geschichte so perfekt in einen Reim verpackt! Begeistert gelesen! Ist halt ein Original Rainer Tiemann!!!
Herzliche Gruesse Klaus

 

Antwort von Rainer Tiemann (14.06.2009)

Ganz herzlich dankt RT für diese liebenswerte Einschätzung, Klaus. Einen schönen Sonntag wünscht RT.


heideli (heideli-mgmx.de) 26.05.2009

Albträume sollen von nichtverarbeiteten Erlebnissen kommen....denen man manchmal nachgehen sollte.... ;-)
Übrigens ich hab selbst echt dabei angefangen, Angst zu kriegen!
(Jetzt muss ich aber echt mal was tun! Tschüss)
Liebe Gruße Heide.

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.05.2009)

Der Auslöser, liebe Heide, war eine saftige Steuernachzahlung. Da kommen solche Gedanken ... Danke. Und keine Angst haben! Herzlichst RT


Tamara Wittig (tamara.wittiggmx.de) 21.05.2009

Smile... das ist echt gut..
LG
Tamara

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.05.2009)

RT dankt fürs Lesen und deine Meinung, liebe Tamara. Herzlichst RT


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 21.10.2008

Das gefällt mir sehr gut, RT!
Spontane Gedichte sind oft von er Muse des Zornes eingegeben... Das klappt!
Zu Astrids Komm. hast Du geschrieben, dass die Kurzgeschichten zu knapp weg kommen. Das meine ich auch... Hast Du mal rein geschaut bei mir unter "Klassisch Dichten"?
Herzlich der Paul

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.10.2008)

Hallo Paul, danke dir sehr für deine positive Einschätzung. Auch in "Plädoyer für Kurzgeschichten" mache ich mich für diese stark. Werde dein "Klassisch dichten" unter die Lupe nehmen. Versprochen von RT.


Gerald Eichler (gerald.eichlergmx.net) 21.09.2008

Hallo Reiner,

hatte gestern wenig Zeit, ich musste noch bis nach Mitternacht Kommentare beantworten. Nun zu Deinem Gedicht, es gefällt mir sehr gut und ich möchte wetten, dass es ein Spontangedicht ist. Mir geht es nämlich meistens so.

Viele Grüße, Gerald

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.09.2008)

Ja, Gerald, so war es. Das Finanzamt sandte eine immense Steuernachforderung, ich war sauer und schrieb mir das Problem von der Seele. Danke fürs Lesen und Kommnetieren. Liebe Grüße von RT


Helga Sievert-Rathjens (eMail senden) 30.04.2008

Lieber Rainer,
wenns denn ein echter Albtraum ist,
und nichts mit der Realität zu tun
hat, kann man wenigstens hinterher
lachen. Ich lächelte jedenfalls eben....
Dir einen lieben Gruß
helga

 

Antwort von Rainer Tiemann (30.04.2008)

Das, liebe Helga, habe ich nach einem Albtraum geschrieben, als ich eine saftige Steuer nachträglich begleichen sollte, aber keinen Cent mehr hatte. Danke fürs Lesen. Freue mich über dein Lächeln. Herzlichst RT


Manolin (smrabazat-online.de) 12.02.2008

Lieber Rainer,
ich glaube, dass sich in unseren Albträumen der seelische Zustand widerspiegelt. Dinge, die uns unbewußt ängstigen oder beunruhigen, treten in dieser Form zutage. Manchmal versteht man die Zusammenhänge nicht, aber wenn man sich etwas mehr mit seinen Träumen beschäftigt, kann man durchaus verstehen. Nach dem Tod meines Sohnes habe ich viel geträumt und eines Tages habe ich meine Träume aufgeschrieben; ich habe viel durch sie gelernt.

Lieber Rainer, ich möchte Dir noch für Deinen lieben Kommentar zu meinem Gedicht danken. Es ist auch authentisch; es geht hier um meine 10jährige Enkelin, die eine schlimme Kindheit verarbeitet.

Alles Liebe und Gute
Sonja

 

Antwort von Rainer Tiemann (12.02.2008)

Danke dir sehr, liebe Sonja, dass du dieses Gedicht gelesen hast. Auch dieses erschien in meinem "Frauen prägen". Wenn es dich interessiert, schau mal auf der e-stories-Seite links unter "Interaktiv-Mein Lieblingsbuch". Bin sehr beeindruckt, wie Menschen mein Buch aufnehmen. Dir und deiner Enkelin nur das Allerbeste wünscht RT


Eleonore (eleonore.goergesweb.de) 16.07.2007

Liest sich sehr flüssig, Dein spaßiges Gedicht, lieber Rainer.
Schon toll, was man so alles träumen kann - obwohl, hier war es ja wohl nich so dolle.........den Traum meine ich.
LG, Eleonore

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.07.2007)

Die entscheidende Motivation ist, Menschen Freude zu schenken, liebe Eleonore. Mal spaßig, nachdenklich, liebevoll, aber immer... positiv! Das macht das glückliche Leben aus, meine ich. Ganz herzliche Grüße von RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.07.2007

Mit Schmunzeln gelesen lieber Rainer. Schrecklich immer wieder diese Träume! Grüße Dir
Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.07.2007)

Was lernen wir daraus, lieber Franz? Schön pünktlich die Steuern zahlen, z.B. Einen schönen Tag wünscht RT


mkvar (margit.kvardadrei.at) 16.07.2007

Nun da wäre ich auch froh
wenn ich erwache.
Tolle Einfälle hast du
Rainer sagt dir mit
einem Gruß Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.07.2007)

Ein bisserl Irre darf es sein. Sonst, liebe Margit liest´s kein Sch... Herzlich grüße ich dich!. RT


Astrid vKD (v.knebel-doeberitzt-online.de) 16.07.2007

Spannend geschrieben, lieber Rainer, und wie gut, dass alles nur ein Traum war.
LG Astrid.

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.07.2007)

Hallo Astrid, das Leben in seinen Facetten ist so spannend, dass so viele Themen aufzugreifen sind. Schön für uns, wenn es dann noch gefällt. Leider kommen die Kurzgeschichten zu kurz weg, meine ich. Herzlich grüßt RT


Anne-Marie Zuther (eMail senden) 15.07.2007

Na, so einen Albtraum wünscht man ja seinem ärgsten Feinde nicht, lieber Rainer!
Amüsant und prima umgesetzt, die verrückte Idee!
Liebe Grüße
Anne-Marie

 

Antwort von Rainer Tiemann (15.07.2007)

hallo Anne-Marie, die Hauptsache ist es doch, wenn man einigen Freude bereiten konnte. Schön, dass auch du dazu gehörst. LG in den heißen Sommertag von RT


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 15.07.2007

Hallo Rainer,
solche Albträume kann man haben, wenn man nicht so ein gutes Gewissen hat, wie wir beide haben. Mit Schmunzelgrüßen Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (15.07.2007)

Hallo Norbert, das Gedicht wurde nach einer saftigen Nachforderung vom Finanzamt geschrieben. Irgendwie muss man sich doch abreagieren, oder? Liebe Grüße von RT


ekres (eMail senden) 15.07.2007

lieber rainer
gerade heute nach hatte ich einen schlimmen traum - aber das schöne, immer wieder - aufwachen - und es stimmt nichts von dem traum.

schöne zeilen
evelyn

 

Antwort von Rainer Tiemann (15.07.2007)

Wenn dann, liebe Evelyn, der Tag so schön ist wie heute, ist doch schnell alles vergessen! Einen freundlichen Gruß von RT


namretul (w-luttermannt-online.de) 15.07.2007

Hallo Rainer
ein sehr unterhaltsames Gedicht,wie das Leben so spielt hat ein jeder seine Träume und ein schlechtes Gewissen ist halt kein gutes Ruhekissen.
Liebe Grüße
Wolfgang

 

Antwort von Rainer Tiemann (15.07.2007)

Wenn mir das gelungen ist, lieber Wolfgang, bin ich zufrieden! Dir einen herzlichen Gruß von RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 14.07.2007

Lieber Rainer,
solche Ängste sind natürlich, aber vielleicht steckt doch ein schlechtes Gewissen dahinter.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (15.07.2007)

Hallo Karl-Heinz, wer weiß, wer weiß... In diesem Sinne einen lieben Gruß von RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).