Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Den jungen Mädchen“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Thefeather (thefeatherweb.de) 14.08.2014

Hallo Rainer,

interessantes Gedicht, nicht nur für junge
Mädchen.

Das sind sehr gute Ratschläge und zugleich zu
beider Vorteil.

Gut gedichtet.

LG Dieter

P.S.: Fehlt in Zeile 8 ein t ?


 

Antwort von Rainer Tiemann (14.08.2014)

Danke, Dieter, auch für deine Einschätzung. Bei welchem Wort in der Zeile fehlt ein "t"? Liebe Grüße von RT.


Night Sun (m.offermannt-online.de) 01.02.2013

Lieber Rainer, es gibt bei beiden Geschlechtern spontane Seelen, selbst unbeständige Schmetterlinge finden irgendwann die richtige Blüte, die sie hält, den richtigen Strand, wo ihre Wellen anlanden. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (01.02.2013)

Wer, liebe Inge, könnte es so blumenreich und natürlich kommentieren wie du? Allein dafür mein Dankeschön. Herzlichst RT


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 07.06.2010

Lieber Rainer, in diesem klasse Gedicht hast du jede Menge hintergründigen Inhalt verpackt und den jungen Mädchen Ratschläge gegeben, die sie im Leben gut gebrauchen können. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2010)

Wenn nicht ein Oldie, lieber Norbert, wer denn sonst, oder? Dir gilt mein Dank, dass du gelesen hast und kommentiertest, Freundlich sei gegrüßt von RT.


SilverGreenEyes (prepare4moregooglemail.com) 18.05.2010

Du hast es erkannt, Rainer! Männer und Frauen, das sind 2 Welten. ABer ich muss zugeben, dass ich das Leben eines Mannes gelebt habe, bevor ich meinen jetzigen Freund kennengelernt habe. Und ich muss sagen, ich war damit TOTunglücklich!! Seid ihr Männer denn glücklich damit ?

 

Antwort von Rainer Tiemann (18.05.2010)

Nein, Sandra, ich wäre es sicher nicht. Darum habe ich das Gedicht genauso geschrieben. Dir einen lieben Gruß! Danke von RT.


Lady Marian (eMail senden) 30.04.2010

Lieber Rainer

nun hast du Verrat an allen Männern begangen......und ich scheine alles richtig gemacht zu haben.

Toll geschrieben....

Herzlich grüßt dich

Maritta

 

Antwort von Rainer Tiemann (30.04.2010)

Freut mich, dass du das so siehst, liebe Maritta. Ist aber kein "Verrat an den Männern" ... Herzlichst RT


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 17.04.2010

Lieber Rainer,
ich habe dieses Werklein einmal unter die Lupe genommen.
Vom Können her gibt es nichts auszusetzen,...ich denke die wenige Resonanz ist ein wenig dem Inhalt verschuldet:o)
Irgendwie liest sich der Inhalt widersprüchlich durch diese Zeilen:
"Willst du mit ihm für ewig gehn,
so lieb ihn, wie er möchte."
Klingt ein wenig als Aufforderung ihm gerecht zu werden....und was ist mit ihr?

Junge Mädchen? Ich denke schon, es gibt sie, aber ob sie auch "Lyrik" begeistert sind?
Vielleicht kommt das später:o)
Mit lieben Grüßen Britta

 

Antwort von Rainer Tiemann (17.04.2010)

Da magst du sogar Recht haben, denn - es ist bewusst ein wenig widersprüchlich gebaut, um auch anzudeuten, dass frau sich ihrer Gedanken in jungen Jahren nicht ganz sicher ist, also Widersprüche in der Natur der Sache liegen. Danke sehr für konstruktive Kritik! Herzlichst RT


Gaerwen (gaerwengmx.at) 25.09.2009

JA, das sind gute Zeilen, aber ich will nicht daran glauben, sonst müsste ich meinem Mann heute noch Manieren beibringen :)

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.09.2009)

Danke, liebe Verena, fürs Lesen. Privat alle guten Wünsche von RT.


Bild Leser

Trickie Wouh (1und1jasminonline.de) 21.08.2007

LIeber Rainer!
Das sind sehr gute Ratschlöäge,die man befolgen sollte.Gefällt mir sehr.
Sei ganz lieb gegrüßt,
von deiner
Brigitte

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.08.2007)

Ja, so manches fällt einem leichter, wenn man die Damen ein wenig kennt... Schmunzelgruß von RT an dich, liebe Brigitte


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 21.08.2007

Sehr gerne wieder von mir gelesen lieber Rainer!!! Ganz liebe Grüße
Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.08.2007)

Habe kaum Zeit zu antworten oder zu danken, lieber Franz. Schreibe z.Z. ca. 10 Stunden! LG von RT


ekres (eMail senden) 21.08.2007

rainer- die frage aller fragen - eines weibes - wie angele ich mir einen kerl und vor allen dingen, wie halte ich ihn.
nun - es gäbe das verschiedene möglichkeiten - aber wenn ihn nichts hält - wenn er z.b von typ ein abenteurer ist. würde mal sagen, wenn er nicht freiwillig bleibt - soll er doch lieber gehen - nix für ungut.

grüssle
evelyn

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.08.2007)

Aber wo, liebe Evelyn, gibt es noch vernünftige Männer? Fragend bleibt zurück mit lieben Grüßen RT


seestern (eMail senden) 20.08.2007

Keine gute Note für die Männer, Rainer. Lassen wir Frauen es doch besser mit den Männern sein, oder?
Liebe Grüsse Ursula Mori

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.08.2007)

Liebe Ursula, eine sehr nette Bekannte meinte mal "Besser ist es oft alleine, viele Männer sind nur Schw....". Na, ich weiß nicht so recht. Herzlich grüßt RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 20.08.2007

Lieber Rainer,

Der Mann ist wie ein Hahn, der gerne seine willigen Hühner um sich hat. Schau dir die Scheiche mit ihrem Harem an?
Ich finde es trotzdem falsch die Treue zu brechen, wenn es auch schwerfällt.
Sehr schön dein Gedicht.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.08.2007)

Lieber Karl-Heinz, danke dir sehr für die immer warmherzigen Kommentare! Liebe Grüße von RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).