Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„... kleiner Tipp!“ von Karin Schmitz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Schmitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

cwoln (chr-wot-online.de) 27.08.2007

Liebe KARIN,
um jemand zu verstehen, muss man erst einmal zuhören, sich einfühlen, eindenken. Das ist oft anstrengend und mühsam.
Leichter ist es dann zu sagen: ich versteh dich nicht und einen angeblich guten Rat zu geben. Doch hilft der eigentlich?
Ein kurzer, guter Denkanstoß, von Dir.
Herzlich grüßt Christine

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2007)

Hallo liebe Christine, stimmt, eine Eigenschaft namens Empathie ist sehr wertvoll. Manche können das sehr gut, andere verstehen nur ihre eigene kleine Welt. In erster Linie ist letztendlich jeder für sich selbst verantwortlich ... und für das, was er tut. Danke Dir und einen ganz lieben Gruß Karin


hsues (hsues_47web.de) 26.08.2007

Ja, das Bild mit den Schuhen ist ein ganz eigenes...
Denke da nur an "in die Fuß Stapfen eines Anderen treten", oder einfach : "die Schuhgröße war einfach eine Nummer zu groß"..
Und jeder weiß gleich, was gemeint ist. Gut geschrieben, liebe Karin!
Dir liebe Grüsse, und eine gute neue Woche, Heino.

 

Antwort von Karin Schmitz (27.08.2007)

Guten Morgen, lieber Heino, stimmt... dazu kommt noch, daß jeder andere Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen an das Leben stellt. Ich denke, bevor man jemanden verurteilt sollte man versuchen sich in diese Person reinzudenken. Einen ganz lieben Dank und einen herzlichen Gruß Karin


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 26.08.2007

Liebe Karin, würde man sich öfter die Mühe machen, sich in den anderen hineinzuversetzen wären viele Probleme
überflüssig, nicht wahr?
Liebe Grüße Gerhild

 

Antwort von Karin Schmitz (26.08.2007)

Ja, liebe Gerhild, daß stimmt. Vor allem benötigte man dann keine "Rechtfertigung" mehr. Aber man lernt ja praktisch nie aus! ;-) Danke Dir und einen superlieben Gruß Karin


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.08.2007

Dies denkt Franz auch liebe Karin. Dann sollte man verstehen! Grüße Dir Romantikerin
Franz

 

Antwort von Karin Schmitz (26.08.2007)

Hallo lieber Franz, danke! Bist eben ein "Frauenversteher" ;-) Herzlichen Gruß in Deinen Abend Karin


Anschi (Anschipostweb.de) 26.08.2007

Wohl wahr...ich kenne das Sprichwort in seiner Urform, es heißt: beurteile niemanden, in dessen Schuhen du nicht gegangen bist... Deine "Übersetzung" drückt aus, was es meint... Wir würden manchen besser verstehen in seinem Denken und Handeln, wenn wir das Gleiche erlebt...seine Schuhe getragen...seine Gedanken nachvollziehen könnten...
Lieben Gruß! Anschi

 

Antwort von Karin Schmitz (26.08.2007)

Hallo liebe Anschi, daß hier ist speziell für diejenigen, die mir immer tausend kluge Tipps geben wollen, obwohl ihnen meine "Situation" völlig fremd ist. Man könnte es ja zumindest mal versuchen, sich in andere hineinzudenken.... bevor man Ratschläge erteilt. Danke Dir herzlich fürs Lesen und einen ganz lieben Gruß Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).