Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hasse Handys“ von Marianne Knip

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marianne Knip anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Astrid vKD (v.knebel-doeberitzt-online.de) 20.01.2008

Liebe Marianne!
Meine volle Zustimmung. In Not kann ein Handy vielleicht gerade hilfreich sein,
aber diese HANDYMANIE heutzutage kann ich auch nicht ab. Du hast das humorvoll wiedergegeben! - Oft denke ich: Viel wichtiger wäre, sich intensiver und persönl. zu unterhalten, als dauernd diese Wortfetzen.
Gemeinsam spazierengehen - gute Idee!
Einen gemütlichen Sonntag noch; hier stürmt und regnet es sehr. Es grüßt dich Astrid.

 

Antwort von Marianne Knip (20.01.2008)

Danke Astrid, im Notfall ist ein Handy bestimmt von großen Vorteil und wenn ich mir einmal wirklich eines zulegen würde, dann nur aus diesen Grund. Da ich viel mit Bus und SBahn fahre hört man nur diese grausamme Klingeltöne und belangloses Gerede. Hauptsache man hat ein Handy und kann damit angeben. Lieben Gruß Marianne


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.12.2007

Liebe Marianne,
Gute verständliche Poesie, wie ich sie mag. Werde ein Auge auf deine Beiträge haben.
Liebe Grüße aus Kanada,
Karl-Heinz

 

Antwort von Marianne Knip (04.12.2007)

Danke Karl-Heinz, die Idee zu diesem Gedicht kam wir bei der Heimfahrt im Bus, denn da musste ich diese bescheuerten Gespräche mit anhören. Lieben Gruß Marianne


seestern (eMail-Adresse privat) 29.11.2007

Guten Abend Marianne
ich habe zwar auch ein Handy - doch die ewige Handyplage überall auf der Strasse usw. geht mir auch oft auf die Nerven.
Schön, was dir alles für Reime zum Problem Handy eingefallen sind.
Liebe Grüsse
Ursula Mori

 

Antwort von Marianne Knip (30.11.2007)

Danke Ursel, mein Sohn drängt zwar immer, aber er weiß auch, er hat eine sture Mutter. Irgendwann werde ich nicht daran herumkommen, aber dann nur für den Notfall. Lieben Gruß Marianne


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 28.11.2007

Liebe Marianne, ich mag auch nicht ständig das Handy, lach. Früher ging alles ohne Technik, freu. Habe sehr gern Dein Gedicht gelesen, schmunzel. Du hast mich auch gleichzeitig auf mein Tanka-Gedicht gebracht, staun. Liebe Nachtgrüße, Gundel

 

Antwort von Marianne Knip (29.11.2007)

Danke Gundel, ich weigere mich immer noch ein Handy anzuschaffen, obwohl mein Sohn es mir immer wieder nahe legt. Habe während meiner Berufstätigkeit soviel Zeit am Telefon verbringen müssen, dass ich heute froh bin wenn ich es nicht höre. Lieben Gruß Marianne


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).