Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ungeboren“ von Sven Später

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sven Später anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Geburt“ lesen

Zauberfee (eMail-Adresse privat) 09.01.2008

z.zt. ist unser enkelsohn 35 cm groß, ich kann mit deinen versen fühlen. in einem schrecklichen zustand muss so ein ungeborenes kind in der ewigkeit ankommen sven- ungeliebt....wünsche dir einen sonnentag und es grüßt herta marie

 

Antwort von Sven Später (09.01.2008)

Hallo Herta Marie, vielen Dank für deinen Kommentar. Über mein Gedicht möchte ich an dieser Stelle keine weiteren Worte verlieren. Ich glaube, es spricht für sich selbst. Aber es stimmt. Auch ein ungeborenes Kind wird eine Seele haben und fühlen können. Vielleicht mehr als wir es wissen / wissen möchten. Liebe Grüße Sven


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).