Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Chronik des Lebens“ von Gudrun Zydek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gudrun Zydek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun,
wir sollten uns alle an das Schöne halten, es erleichtert die negativen Seiten des Lebens. Sehr beeindruckend geschrieben von excellenter Wortwahl, so wahr, sehr tiefsinnig und einfach wunderschön. Ganz liebe Grüße von Christina

Gudrun Zydek (25.08.2009):
Liebe Christina, danke auch für diesen "schönen" Kommentar. Sag einmal, bist du auch bei "ahano" zu finden? Dort gibt es nämlich auch eine schreibmaus. Aber das muss ja nichts heißen. Ich finde den Nick schreibmaus jedenfalls treffend und putzig gewählt! Dir noch einen schönen Abend von Gudrun

Bild vom Kommentator
wunderschöne wahre
worte liebe gudrun,
gefällt mir sehr gut,
sagt dir margit

Gudrun Zydek (17.01.2008):
Von Herzen *DANKE*, liebe Margit. Ich freue mich immer, von dir zu lesen, sei es als Kommentar oder im Gedicht! Liebe Grüße, Gudrun

Weltenwandler

14.01.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun,

zunächstist dein Gedicht wirklich toll geschrieben, aber die letzten beiden Verse haben mich nachdenklich gemacht. Zumal ich jemand bin, der sehr viel über Trauer und Schmerzen schreibt und von dem du wohl nur sehr selten etwas wirklich glückliches finden wirst. Aber das heißt nicht, dass ich grundlegend traurig bin, das bin ich nicht, aber eben sehr nachdenklich. Und ich denke, TZrauer ist ein sehr produktives Gefühl und hilft uns, uns selbst zu finden, weil sie uns hilft zu verarbeiten und uns über gewisse Dinge klar zu werden. Und auch das bleibt uns später, denn es prägt einen und meine Trauer hat auch mich geprägt, sie hat mich reifen lassen.

Deshalb, zwar ein wirklich schönes Gedicht, aber inhaltlich musste ich etwas widersprechen ;)

Alles Liebe
Philipp

Gudrun Zydek (14.01.2008):
Ich freue mich erst einmal sehr über deinen Kommentar, aber ganz besonders, dass du dir Gedanken über mein Gedicht gemacht hast . Ich habe dich jetzt aus einigen Gedichten heraus kennengelernt(auch schon von früher)und glaube, dich etwas einschätzen zu können. Ja, du schreibst viel über Trauer und Schmerzen, weil du ein tief empfindender Mensch bist, der an dem Negativen der Welt um dich herum leidet. Das sagt mir wiederum, du bist ein guter Mensch, dir liegt das Gute am Herzen. Ersetze jetzt nur "das Schöne" aus meinem Gedicht durch "das Gute", dann kommst du wahrscheinlich eher klar. Das Gute und Schöne entsteht auch durch Trauer und Schmerz - es ist das gemeint, was wir daraus, damit machen - unsere Motivation, die unserem Denken, unserem Handeln zugrunde liegt! Alles Liebe dir von Gudrun

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun, beinahe hätte ich dein so wichtiges Gedicht übersehen...
DAS Thema ""Spuren" ist auch eines meiner wichtigen Themen (s. "Dauer" von letzter Woche). Du hast ein sehr starkes Poem dazu verfasst, das mich durch seine Aussage sehr beeindruckt. Aber auch die Form ist exzellent, was deine Gedichte im Allgemeinen so lesenswert macht!
Liebe Grüsse in deine Nacht, dir wünsche ich eine schöne Woche, Heino.

Gudrun Zydek (14.01.2008):
Wenn mein Gedicht dich beeindruckt, beeindruckt das wiederum mich. Ich finde, ein Gedicht ist erst richtig gut, wenn Inhalt und Form übereinstimmen. Es freut mich, wenn du beides in meinen Gedichten findest. Dieses Gedicht hier - wie auch ein paar andere - ist (sind) schon ca. 12 Jahre alt und stamm(t)en aus meinem Buch "Himmlische Regentropfen. Liebe Grüße und auch dir eine schöne Woche, Gudrun

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun, Dein Gedicht zeigt Stärke und wenn Herz mit Seele übereint stimmt, ist auch der innerlicher Frieden mit uns selbst hergstellt. Dazu gehört Liebe und Ausdauer dazu, denke ich mal. Liebe Abendgrüße zu Dir von Gundel

Gudrun Zydek (14.01.2008):
Wer in der Liebe und durch die Liebe lebt, der kann gar nichts falsch machen. Der schreibt nur Gutes und Schönes in sein Buch hinein, liebe Gundel. Manchmal dürfen wir sogar darin blättern...und nicht immer ist es angenehm. Danke für deine Zeilen und liebe Grüße dir von Gudrun

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun,

Ein sehr schönes, positives Gedicht. Ein jedes Leben hat einen Wert, und obwohl wir nur Gäste dieser Erde sind,
hat auch alles einen Sinn.

Herzliche Grüße,
Karl-Heinz

Gudrun Zydek (14.01.2008):
Vollkommen richtig, lieber Heinz. Nicht ist sinnlos, nichts ist wertlos, alles bleibt - und begleitet uns und alle anderen Menschen durch Raum und durch Zeit. Die Chronik des Lebens gibt es wirklich...Danke und liebe Grüße zu dir von Gudrun

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun, ein sehr schönes und wahres Gedicht von dir.Wunderbar !!! In der Chronik des Lebens geht kein Gedanke verloren. Und die Ernte des Lebens richtet sich danach. Liebe Grüße in den Abend Gabriela.

Gudrun Zydek (14.01.2008):
Ja, so ist es, liebe Gabriela. Was wir denken und tun, schreibt sich in unser Lebensbuch - und manchmal dürfen wir sogar darin lesen. Liebe Grüße und Danke, von Gudrun

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun! Wenn man das Schöne hervorhebt, bleibt von dem Bösen nicht viel übrig; es wird von dem Höheren verdeckt. Und das wird immer siegen.
Ganz liebe Grüsse, Ilse

Gudrun Zydek (13.01.2008):
Natürlich, liebe Ilse, das Höhere wird immer siegen - letztendlich! Danke für deinen lieben Kommentar sagt dir mit vielen Grüßen, Gudrun

Bild vom Kommentator
Liebe Gudrun, so wie Du schreibst, kann von Dir später immer nur Schönes bleiben.
Dein Gedicht hat tollen Tiefgang und
starke Gedanken!
Liebe Grüße
Gerhild

Gudrun Zydek (13.01.2008):
Dein Wort in Gottes Ohr, liebe Gerhild! Ich sage dir von Herzen Danke für deine lobenden Worte und wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, Gudrun

Alida

13.01.2008
Bild vom Kommentator
Sehr tiefsinnige, aus meiner Sicht wahre Gedanken in ausgefeilter Form. Für mich ist die Chronik des Lebens auch das Gewissen. Im Eimklang damit zu sein beschert inneren Frieden. Ein Ziel das sich lohnt. Alles Liebe Alida

Gudrun Zydek (13.01.2008):
Danke für deinen verstehenden, sinnigen Kommentar, liebe Alida! Innerer Frieden ist unbezahlbar! Noch einen schönen Abend wünscht dir Gudrun

Bild vom Kommentator
"Von Schönem wollen wir berichten,
gibt es auch andere Geschichten."
Wie gut, dass es so von der Natur eingerichtet sind, dass das Negative verdrängt wird bis ins Unterbewußtsein. Dein Gedicht ist komplett wie immer. Hohe Schreibkultur, liebe Gudrun, vermischt du gekonnt mit tiefsinnigen Gedanken. Grüße dich vielmals. RT

Gudrun Zydek (13.01.2008):
Natürlich schaut der Mensch lieber auf das Schöne und verdrängt das Negative. Da ist es aber trotzdem!! Es ist um uns herum vorhanden, ich habe es selbst gesehen. Und es wirkt weiter... Herzlichen Dank für deinen Kommentar und dein großes Lob, lieber Rainer, sagt dir Gudrun

Bild vom Kommentator
Das Echo-Prinzip, liebe Gudrun :
Wie man ins ewige Welten-All hineinruft, so
tönt es ewig auch zurück ...wohl ein wahrer Gedanke.
Doch wer immer von der Bergspitze sricht, kann trotzdem in einem Tal landen. In unserer bipolaren Welt gibt es nur deshalb Täler, weil es Berge gibt und
das Schöne erkennt man durch das Hässliche, das Gute wird nur durch die Existenz des Bösen
als Gut erkannt...und ermöglicht ?

Lieben Gruss von Georges


Gudrun Zydek (13.01.2008):
Danke für deinen Kommentar, lieber Georges! Ja, wir leben in einer bipolaren Welt und gut und böse bedingen einander, aber die Wahl ist unser!

Bild vom Kommentator
und du schreibst viel schönes, liebe gudrun...so wird deine lebensgeschichte wohl von schöner gestalt sein...

alles liebe dir...

mani

Gudrun Zydek (13.01.2008):
Ja, ich bemühe mich, liebe Mani, ich bemühe mich wirklich, aber nicht immer gelingt es. Wer aber seine Fehler erkennt, kann es beim nächstenmal besser machen! Danke sagt dir, Gudrun

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).