Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vorsicht“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 20.01.2008

Liebe Ilse,

Ja, es gibt wirklich schlechte Menschen,denen man voll vertraut, und die dann enttäuschen. Sie lächeln dir freundlich ins Gesicht, aber was sie denken, das weisst du nicht.

Hat mir gefallen.

Mein wohl bestes Malergedicht ist in meinem Archiv unter dem Titel "Das wahre Portrait" zu finden. Schau doch mal nach.

Herzliche Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Ilse Reese (21.01.2008)

Lieber Karl-Heinz! Wir wissen aber was wir von einander zu halten haben; zumindest ist es in unseren Gedichten zu erkennen. So viele liebe Menschen, die man hier um sich hat!! Vielen Dank für Deine lieben Worte und gleichzeitig für Deine schönen eMails. Wir haben uns sehr gefreut und grüssen Euch herzlich, Horst+Ilse


Alida (alidaswelthotmail.de) 20.01.2008

Deine klare Aussage und die gute Umsetzung gefallen mir sehr, liebe Ilse. Vorsicht ist geboten im Umgang mit Menschen. Ich bin manchmal zu tapsig und bereue dann...aber ich lerne auch! Kluge Gedanken! Alles Gute wünscht Dir Alida

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Alida! Auch mich hat es oft getroffen. Die Beruhigung war für mich immer, in jedem Fall hatte ich es nur gut gemeint. Wie einem andere Menschen begegnen, hat man leider nicht in der Hand. Ich danke Dir für Deine lieben Zeilen und grüsse Dich lieb, Ilse


Astrid vKD (v.knebel-doeberitzt-online.de) 20.01.2008

Oh ja, Vorsicht ist geboten, liebe Ilse.
Doch lieber der Betrogene sein als der Betrüger, denke ich gerade; denn nur ein reines Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen. Einen geruhsamen Sonntag noch wünscht Astrid.

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Astrid! Ich schließe mich Deinen Gedanken an, weil ich auch so entscheiden würde. Ein gutes Gewissen ist das Wichtigste in unserem Leben. Damit wünsche ich Dir einen schönen Sonntagabend und bedanke mich für Deine lieben Worte, Ilse


Seele (gabierbergmx.at) 20.01.2008

Liebe Ilse, so etwas passiert immer wieder. Am besten seinen Weg weitergehen, solche Menschen verliert man auf der Strecke, und neue Menschen,
die zu einem passen, begegnen einem dann auf seinem Lebensweg. Dein Gedicht hast du wieder wunderbar geschrieben. Ich wünsche dir einen Sonntag umgeben von lauter lieben Menschen. Herzensgrüße von Gabriela.

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Gabriela! Ich bin doch hier ständig von lieben Menschen umgeben!!! Es macht mich jeden Tag immer wieder glücklich. Ich brauche Dir ja nicht zu sagen, dass Du selbstverständlich auch dazu gehörst. Ich danke Dir für Deine lieben Worte und grüsse Dich herzlichst,Ilse


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 20.01.2008

Liebe Ilse, da kann man dir voll inhaltlich nur zustimmen. Tun wir also alles, dass sich die Dinge ändern. Bei uns selbst beginnt´s häufig! Prima geschrieben. Sei lieb gegrüßt von RT

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebr Rainer! Nicht wahr; so etwas gibt es doch oft genug in unserem Leben. Ich habe derartiges als Vorsitzende in unserer Malgemeinschaft kennen gelernt. Dabei spielte dann der Neid auch eine große Rolle. Ich danke Dir für Deinen Kommentar und grüsse Dich herzlich, Ilse


Susanne Laeseke (susannekobrow.de) 20.01.2008

oder zu gut gläubig.....!!!!
Das passiert mir viel.Weil ich immer noch und immer wieder an das Gute im Menschen glaube.

Klasse dein Gedicht.

Einen lieben Sonntagsgruß sendet dir Su

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Susanne! Es gibt einige dieser Art, wie ich sie beschrieben habe; aber sie überwiegen ja nicht. An das Gute im Menschen glauben, halte ich auch für sehr wichtig. Ich danke Dir für Deinen lieben Kommentar und wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag. Mit herzlichen Grüssen, Ilse


seestern (eMail senden) 20.01.2008

Liebe Ilse
Leider müssen wir diese Erfahrungen immer wieder machen, doch aus Erfahrungen lernt man. Trotzdem gilt es nicht doch noch grundsätzlich, auch das Gute im Menschen zu sehen.
Herzliche Grüsse
Ursula Mori

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Ursula! Du hast recht; man muss auch das Gute im Menschen beachten. Keinesfalls sollte man gehässig reagieren. Jeder Mensch bleibt wie er ist; ob vorteilhaft oder nicht. Herzlichst grüsst Dich, Ilse


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 20.01.2008

Wieder ein Stück Lebenserfahrung, liebe
Ilse! Kann Dir erneut nur aus vollem Herzen beipflichten. Manchmal tut es gut,
sich den Frust von der Seele zu schreiben.
Herzliche Sonntagsgrüße
Gerhild

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Gerhild! Vielen Dank für Deine lieben Worte. Ich sehe meine Worte eher als Erkenntnis. Das ist noch nicht mal Frust. Ändern kann man sich sowieso nicht und eigentlich will man es auch nicht; aber manchmal ist man sehr naiv!! Ganz herzliche Grüsse zu Dir, Ilse


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 20.01.2008

Liebe Ilse,
ich freue mich über dein Gedicht, das meine volle Zustimmung findet. Ich stehe sehr auf Toleranz. Aber man kann sich nicht mit j e d e m verstehen.
Liebe Sonntagsgrüße von Heinz

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Lieber Heinz! Vielen Dank für Deine Zustimmung. In punkto Toleranz müsste ich mich noch üben; aber ich begreife sie mit der Zeit immer mehr. Das hat aber nichts mit einem klaren Blick zu tun und den braucht man. Mit ganz herlichen Grüssen, Ilse


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 20.01.2008

Ja liebe Ilse, es liegt offensichtlich in der Natur sehr vieler Zeitgenossen. Missgunst – Neid aus diesem entwickelt sich Hass und was dieser bewirkt, dies erlebten wir leider in der Vergangenheit zu viel! Liebe Reha. Grüße euch beiden und ja, schön Deine Gedanken lesen zu dürfen!!!
Dein Freund der Poesie
Franz

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Lieber Franz! Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich habe mich sehr gefreut, wieder von Dir zu hören und das kann ich gar nicht oft genug betonen. Wir sind wohl beiderseits Freunde unserer Poesie geworden. Eine große Anerkennung von Dir. Ich fühle mich wiederum geehrt. Herzliche Grüsse zu Dir und Deinen Lieben von Horst+Ilse


cwoln (chr-wot-online.de) 20.01.2008

Liebe Ilse,
wir können gar nicht so denken, und deswegen tappen wir auch oft in so eine Falle.
Naiv bin ich immer noch, und vielleicht will ich auch für gewissen Dinge blind sein.
Wünsche Dir einen schönen Sonntag mit nicht all zu viel Traurigkeit.
Ich denke an dich: Chris

 

Antwort von Ilse Reese (20.01.2008)

Liebe Christine! Ich bedanke mich ganz herzlich für Deine lieben Worte, mit denen ich total übereinstimme. Ich bekenne mich zu Deiner Aussage. Bei mir sind immer Grenzen gesetzt, in der Freude wie auch in der Trauer; das heißt immer nach vorn sehen. Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen Sonntag und grüsse Dich in Herzlichkeit, Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).