Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„“Der Schneemann““ von Kerstin Langenbach

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Kerstin Langenbach anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 06.02.2008

Grüss dich Kerstin, es gibt sie sicher, diese Momente, die du hier beschreibst, in denen es einen in die Kälte und die damit assoziierte Einsamkeit zieht, um dadurch vielleicht sich abzukühlen oder gar etwas erfrieren zu lassen, was in einem brannte... es hat auch eine sehr große Faszination, Eis und Schnee, die eine Landschaft so zauberhaft verwandeln kann... nur sollte es jederzeit möglich sein, wieder in wärmere Regionen zurückzukehren. Nicht einfach zu lesen, wie ich finde, aber sie sind förmlich zu spüren ...die Eiszapfen. Liebe Grüße, Micha

 

Antwort von Kerstin Langenbach (07.02.2008)

Grüß dich lieber Micha! Ich danke dir sehr für deine vielen guten Gedanken auf mein Gedicht! Ja, manchmal wünschte sich der Mensch, er könnte sein Herz vereisen lassen, um neuem Leid abdanken zu können.. . Doch imgrunde würde man dann im Leben schon längst gestorben sein.. . Sei herzlichst gegrüßt von Kerstin


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 06.02.2008

Sehr, sehr schöne Zeilen, gefallen mir ausserordendlich !
LG
H. Rehmann

 

Antwort von Kerstin Langenbach (07.02.2008)

Lieber Horst, ich freu mich sehr, dass dir mein Gedicht so gut gefällt! Ich danke dir! Herzliche Grüße, Kerstin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).