Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Des Knäbleins Himmelshase“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.03.2008

Lieber Georges, ein Gedicht in bekannter – geliebter Form! Ja, die Auferstehung? Denke ja! Man liest die Hintergründigkeit dabei heraus! Grüße und ja muss schmunzeln!
Franz

 

Antwort von Georges Ettlin (24.03.2008)

Danke, lieber Franz!-)) Lieben Gruss von Georges


kordula (k.jeslive.com) 16.03.2008

ein suesses gedicht, im wahrsten sinne des wortes.. herrlich..
dafuer bekommst du von mir ein suesses laecheln..
kordi

 

Antwort von Georges Ettlin (16.03.2008)

Das ist aber nett, liebe Kordi !-)) Ich lächle natürlich gerne zurück! Einen schönen Abend wünscht Dir Georges


Gudrun Zydek (webmastergudrunzydek.de) 16.03.2008

Ganz ungewohnte Zeilen von dir, lieber Georges, aber sie gefallen mir. Sie stellen den heiteren Aspekt des Lebens in den Vordergrund.
Das kannst du also auch, lieber Georges!
Herzliche Grüße dir
von Gudrun

 

Antwort von Georges Ettlin (16.03.2008)

Danke, liebe Gudrun!-)) Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir Georges


hsues (hsues_47web.de) 16.03.2008

Gefällt mir sehr, lieber Georges, dein Ostergedicht, eigenwillig doch ganz zart und anmutig im besten Wortsinn!
Eine Anmerkung, verzeih, habe ich: Ersetze doch in der 7.Zeile "zergehen" durch "verwehen", der Wind verweht nun mal und der Reim wird schlüssiger "verwehen"/"gehen".
Vielleicht hast du das auch so gewollt, u. 2X "gehen" gar nicht vorgesehen?
Liebe Grüsse, herzlich, Heino!

 

Antwort von Georges Ettlin (16.03.2008)

Guten Morgen, lieber Heino!-)) "Verwehen" hätte ich mit der Zeit auch als bessere Lösung gemerkt und dann korrigiert. Ich schreibe meine Gedanken spontan in Gedichtform direkt hier ein....und korrigiere sie ca 1-2 Tage lang..da entstehen kleine Aenderungen. 2 x "gehen" ist nicht gut, das hast Du richtig gesehen. Ich korrigiere auch meine Kommentare oft nachträglich. Das Ostergedicht hier ist als fröhliches Kindergedicht gedacht, welches die depressiven Gedichteserie von mir etwas auflockern soll. Dein aufmerksamer Kommentar hat mir sehr gefallen, lieber Heino !-)) Einen schönen Sonntag wünscht Dir Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).