Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Straßenfeger ist tot!“ von Karin Schmitz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Schmitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauriges“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 22.03.2008

Bist schon eine liebe Poetenfreundin Karin! Nicht nur Romantik, auch wundervolle Worte - Erinnerung an einen Mitmenschen! Schön von Dir!!! Liebste Ostergrüße
Franz

 

Antwort von Karin Schmitz (23.03.2008)

Hallo lieber Franz, danke!!!! Es gibt Menschen, die in der Lage sind, sich blitzschnell in anderleuts Herzen zu spielen. Ich denke, so einer war er. Schade das er tot ist. Ein Sonnenstrahl am Morgen weniger. Gerade die kleinen Gesten können so wertvoll sein. Danke auch für die Osterkarte :-) Herzlichen Gruß von Karin


mkvar (margit.kvardadrei.at) 21.03.2008

Das ist aber ein wunder
schöner Nachruf liebe
Karin. An dich die
schönsten Ostergrüsse
von Margit

 

Antwort von Karin Schmitz (23.03.2008)

DAnke! Ich denke, er hat es sich verdient! Herzensgrüße von Karin


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 21.03.2008

Liebe Karin, wie schön, dass Du diesen
wertvollen Menschen wahrgenommen hast. Das von Dir geschilderte Schicksal ist leider kein
Einzelschicksal.Dein Gedicht lässt spüren, dass Du all die Dramatik hinter der frohen Fassade erkannt hast und dies lässt umso trauriger sein.
Ich wünsche Dir dennoch schöne Ostertage, so richtig zum entspannen!
Mit herzlichen Grüßen
Gerhild

 

Antwort von Karin Schmitz (23.03.2008)

Hallo liebe Gerhild, lieben Dank für Deine lieben Zeilen! Ich kannte ihn kaum aber es stimmt traurig, weil man sich "oberflächlich" kannte, durch Grüßen und ein Lächeln. Was wären wir, wenn es gerade diese Menschen nicht mehr gibt???? Die Welt wäre trostlos. Ich hoffe, seine Familie findet wieder Mut. Dir ein paar erholsame und sonnige Ostertage von Karin


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 20.03.2008

Hallo Karin,
du hast das tragische Schicksal dieses guten Menschen sehr gut geschildert. Wir wissen alle nicht, wann wir mal gehen müssen. Ich wünsche dir ein frohes Osterfest. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Karin Schmitz (23.03.2008)

Hallo lieber Norbert, danke! Du hast Recht, wir wissen es nicht und ich denke, daß ist in den meisten Fällen auch gut so. Dir auch sehr schöne und ruhige Ostertage und ganz viel Sonne von KArin


cwoln (chr-wot-online.de) 20.03.2008

Liebe Karin,
ein Mensch, der freundlich und bescheiden ist, hinterlässt in manchen Herzen eine bleibende Spur.
Auch die Kinder werden noch lange an ihn denken.
Es freut mich, dass du ihm ein Gedicht gewidmet hast.
Abendgruß v. Chris

 

Antwort von Karin Schmitz (23.03.2008)

Hallo liebe Chris, Du triffst es auf den Punkt! Es passiert selten, daß man so einem Menschen auf der STrasse begegnet. Er wird sicher eine Lücke hinterlassen, nicht nur in seiner Familie sondern auch in der Stadt. Wann trifft man schon einen zufriedenen Menschen!!! Danke Dir und wunderbare, sonnige Ostertage von Karin


hsues (hsues_47web.de) 20.03.2008

Liebe Karin, es ist so, wie du es beschrieben hast in deinem ungewöhnlichen Gedicht!
Du hast diesem Menschen damit ein würdiges Andenken verschafft.
Ungewöhnlich finde ich dein Werk deshalb, weil solchen einfachen Menschen, wie deinem Straßenkehrer, sonst kaum Beachtung geschenkt wird!
Liebe Grüsse, schöne Ostertage, herzlich, Heino.

 

Antwort von Karin Schmitz (21.03.2008)

Hallo lieber Heino, danke!!! Das habe ich gerne gemacht... schließlich hat er es sich verdient, durch seine postitive Ausstrahlung. Ganz liebe Grüße in Dein Osterwochenende von Karin


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 20.03.2008

Liebe Karin, Dein Text geht mir nah und bin gerührt. Trotz Wehmut, sehr gut und ergreifend beschrieben, auch Deine Bemerkung ausdrucksvoll.
Liebe ruhige Ostertage zu Dir schickt Gundel

 

Antwort von Karin Schmitz (21.03.2008)

Hallo liebe Gundel, danke! Irgendwie ist es auch ergreifend... obwohl ich ihn gar nicht richtig kannte. Morgens fehlt ein Lächeln. Dir auch wunderschöne Ostertage von Karin


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 20.03.2008

Ein schlichtes, liebenswertes Gedicht, liebe Karin, über einen offenbar schlichten, liebenswerten Menschen, den es nicht mehr gibt. Traurig, aber so gut geschrieben, dass ich es gerne mehrmals gelesen habe.
Liebe Grüße von Heinz

 

Antwort von Karin Schmitz (21.03.2008)

Hallo lieber Heinz, danke! Obwohl ich ihn kaum kannte, ist es mir doch sehr an die Nieren gegangen. Vielleicht, weil er immer so lebenslustig war. Schade um einen solchen Menschen. Dir schöne Ostertage und einen herzlichen Gruß von Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).