Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Osterfeuer“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.03.2008

Liebe Ilse,

Für uns Kinder damals waren die Osterfeuer ein großes Ereignis. Tagelang holten wir Tannenhecke aus dem Wäldern. Es war immer ein Wettrennen mit den Nebenstraßen und es wurde fast immer versucht die Feuer der anderen vorzeitig anzustecken, deswegen wurden Wachen aufgestellt.
Ich weise auf mein gleichnamiges Gedicht vom Vorjahre hin.
Liebe Grüße,
Karl-Heinz
Karl-Heinz

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Lieber Karl-Heinz! Damals war noch alles anders. Da hatten wir noch Freude daran. Heute ist alles entartet und unerfreulich. Wenn zum Beispiel der Alkohol auch noch dabei sein muss. Ich danke Dir sehr für Deinen Kommentar und wir grüßen Euch herzlich, Horst+Ilse


hsues (hsues_47web.de) 24.03.2008

Liebe Ilse, ein alter Brauch, den Winter auszutreiben...
Abgesehen von der Umweltfrage, genutzt hat es heuer wenig!
Schönes Gedicht, liebe Grüsse, Heino.

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Lieber Heino! Du hast recht. Auch die Osterfeuer haben nichts an unserem Winterwetter ändern können. Wir haben hier im Harz sehr viel Schnee und es schneit immer weiter. Schade, schade!!! Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und vor allem für Deinen Hinweis, den ich dankbar annehme. Herzliche Grüße, Ilse


maza (MarijaGeisslert-online.de) 24.03.2008

Liebe Ilse,
ich finde Bräuche sind was schönes,es kommt immer drauf an was man draus macht,seufz.

Dir einen schönen Tag.maria

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Liebe Maria! Du sagsr es, es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Leider ist nichts Gutes dabei entstanden und daher meine Kritik. Ich danke Dir für Deine treffenden Worte und Grüße Dich herzlich, Ilse


Seele (gabierbergmx.at) 24.03.2008

Liebe Ilse, des einen Freud das andern Leid. Leider sind oft alte Bräuche umgewidmet worden und es wird auch nicht mehr nach dem Sinn gefragt. Schöne Zeilen von dir regen zum Nachdenken an. Alles Liebe für dich von Gabriela.

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Liebe Gabriela! Heute übertreibt man gern vieles. Aus einem Osterfeuer werden drei und mehr gemacht und außerdem ist auch Alkohol mit dabei, was es früher nicht gab. Es ist also manches entartet und das mag ich nicht leiden. Ich danke Dir für Deinen lieben Kommentar und grüße Dich ganz herzlich, Ilse


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 24.03.2008

Liebe Ilse, diese Feuer haben alte Tradition. Schlimmer find ich die Kamine,
in denen alles mögliche - nur kein Holz -
verbrannt wird.
Da ist manchmal das lüften vor dem Schlafengehen unmöglich!

Dir noch einen schönen Ostertag und
liebe Grüße
Gerhild

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Liebe Gerhild! So etwas kennen wir auch in unserer Nachbarschaft. Rücksichtnahme ist für manche ein Fremdwort. Ich danke Dir für Deinen lieben Kommentsr und grüße Dich herzlich, Ilse


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.03.2008

So macht mancher Reibach damit liebe Ilse! Nur noch Gaudi, den wahren Sinn - Tradition dies gibt es leider nicht mehr!!! Liebste Grüße Dir und Horst
Franz

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Lieber Franz! Mit vielerlei schönen Dingen wird heute Unfug gertrieben. Man hat wahrscheinlich das Denken verlernt. Ich finde keine Antwort darauf. Vielen Dank für Deine lieben Worte. Herzliche Grüße für Euch alle, Horst+Ilse


cwoln (chr-wot-online.de) 24.03.2008

Liebe Ilse, lieber Horst,
viele haben Freude am Osterfeuer.
Ich liebe diesen Brauch nicht. Verpestet er doch ganz schön die Luft.
Doch manche mögen es, wenn es knistert und knackt und die Flammen zum Himmel lodern.
Lassen wir sie machen.....
Ein ganz lieber Ostermontagsgruß geht zu euch.
Gehe jetzt in die Kirche.
Herzlich grüßt Chris

 

Antwort von Ilse Reese (24.03.2008)

Liebe Christine! Man ist dabei geteilter Meinung und ich möchte mich mit keinem herumstreiten. Schlimm ist nur, wenn dabei auch noch Tiere zu Tode kommen, die sich darunter versteckt haben. Vielen Dank für Deine lieben Worte und wir wünschen Dir noch einen schönen zweiten Ostertag. Mit ganz herzlichen Grüßen, Horst+Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).