Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„in tyches hand“ von Arne Bister


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Arne Bister anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mythologie“ lesen

Bild vom Kommentator
...und der Arne webt daran, Schicksalsgott in wallenden Gewändern, Schicksal soll sich, soll sich ändern. Wo ist Tyche, in der Furche, gräbt den anderen ein Grab, lass sie graben, flieh in Höhen, dort sie nichts zu suchen hat. So lange sie es schmiedet, das Eisen in der Hand, so lange müssen büßen, sie im Bußgewand. Die Schicksals Elenden, sie müssen warten, bis sich das Blatt gewendet hat.
Toll, lieber Arne.
Liebe Grüße in den Abend von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).