Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die nackte Wahrheit“ von Klaus-D. Heid

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus-D. Heid anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

heideli (heideli-mgmx.de) 25.12.2010

Diese Kurzgeschichte habe ich schon einmal gelesen. Und dachte, dass ich mich unter den Kommentatoren befinde.
Nach den bisher gelesenen Geschichten hatte ich mir ein unerwarteteres Ende vorgestellt. Ich weiß zwar nicht was für eines, aber das wäre Deinem ideenreichem Hirn wohl zuzumuten gewesen. Thymian... wer denkt schon an Tymian! Und somit hat die Geschichte ja DOCH wieder ein unerwartetes Ende!
8338 mal gelesen... 14 Kommentare. Andere wurden sicher noch öfter gelesen und erhielten 3 Kommis oder 4.
Der Grund war vielleicht das Wort "Nackt"? Wie ungerecht!
So, das wars gewesen für heute! Aber ich hoffe, dass ich Dich bald mal wieder entdecke! Und ich weiß jetzt auch, dass ich Dir früher schon mal kommentiert habe...Ich erinnere mich an Deinen Namen.Und ich sah eben, dass du schon 4 Bücher herausgegeben hast!
Gruß von heide

 

Antwort von Klaus-D. Heid (29.12.2010)

Schön, dass Du dich an meinen Namen erinnerst. Viele liebe Grüße von Klaus-D.


Dark Angle (joyvictoriaaol.com) 20.12.2008

wirkliche eine sehr gelungene Geschichte, herrlicher Schluss- unerwartet wir ein Sommergewitter *grins*

LG Vicctorya


Hans Puerstner (eMail-Adresse privat) 10.11.2006

Spitzenmäßige Pointe! Da sagt man immer, nur bei Männern geht die Liebe durch den Magen.
Gruß Hans


Salina (peppiesworldmsn.com) 26.07.2006

Eine sehr gute Geschichte....
mit einem unerwartetem Ende.
Kurz aber es sagt alles aús.
Amüsante Sache.

lg Salina


Petra (eMail-Adresse privat) 27.02.2006

Was würde ich darum geben , so schöne Geschichten schreiben zu können.
Sehr amüsant. Vielen Dank :-) Ein echtes Highlight an so einem grauen Tag.

Liebe Grüße
Petra


Chico92 (ChicCcO92aol.com) 28.11.2005

Ich fand die Geschichte sehr schön, da man erst klar an den Geschlechtsverkehr denkt. Doch mit der Zeit wird einem klar, dass die ganze Geschichte auf etwas Anderes hinaus will. Ihr Geschichten sind spitze Herr Heid. Doch der Abschiedsbrief war NIX! Ich gebe Ihnen eine 2.


kordula (kordula.halbritteroutlook.com) 11.11.2005

Du bist unmöglich.. einfach herrlich.. wie kannst du die leser so auf´s glatteis führen...
ich musste so herzhaft lachen.. doch bedenke... wenn es etwas mehr *italienisch* sein sollte... nimm auch etwas majoran... *zwinker*
Kordula


Bert.B (eMail-Adresse privat) 13.10.2005

Mann war das gut....*lach
Schwierig eine Frau zufriedenzustellen gell *lach


Fussel (AZeunergmx.net) 28.09.2005

Die Geschichte ist echt gut, wirklich witzig


Petra Mönter (petramoentert-online.de) 24.09.2005

Hallo Klaus,
schöne Geschichte!!!!
lachend grüßt Petra

 

Antwort von Klaus-D. Heid (24.09.2005)

Hi, Petra! Vielen Dank. Beste Grüße von Klaus-D.


Kirlia (LeAnn.Caligmx.de) 22.09.2005

Köstlich, im wahrsten Sinne des Wortes! Musste gerade herzlich lachen und hoffe, dass noch mehr von solchen Geschichten kommt, denn davon könnte ich wirklich nicht genug bekommen.
Lieben Gruß
Alina

 

Antwort von Klaus-D. Heid (22.09.2005)

Danke, Alina! Es freut mich immer wieder, dass ich mit meinen kleinen Geschichten ein wenig Humor in wenig humorvolle Zeiten tragen kann. Gruß Klaus-D.


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 22.09.2005

... ja ich bin auch ausgehungert
nach solchen kurzen Geschichten
das ist die Würze in deinem Text.

Ich hätte statt Thymian
mehr Rosmarin (zu den Kartoffeln)
genommen, oder doch besser Knoblauch?
Zweifel über Zweifel ....

egbert
PS: (gar köstlich riecht der Knobelauch,
wenn du ihn isst dann stinkst du auch,
dagegen ist im Rosmarin,
sogut wie kein Aroma drin.

(ja gut, vergiss es einfach),
DEINE Texte sind zweifelsohne
weitaus besser zu GENIESEN
als ich KOCHEN LASSE ...

 

Antwort von Klaus-D. Heid (22.09.2005)

Hallo, Bert... Vielen Dank! Es gibt da ein paar Gedichte von mir, die bestens zum Thema Essen und Kochen passen. Lies einfach mal rein... Gruß Klaus-D.Heid


Bild Leser

zini (eMail-Adresse privat) 22.09.2005

Hi Klaus, tja da lag ich ja wohl völlig falsch. Bis zum Schluss dachte ich, Mann sollte Frau doch öfter mal ausreden lassen! Und dann? Musste ich feststellen, Frau war mit ihren Gedanken bei einem ganz anderen Thema! Obwohl, Frau gibt sowas ja nicht gerne zu? Es könnte also gleichzeitig beim Kochen "was" stattgefunden haben? Wieder mal kann ich nur sagen..... Du verstehst es Deine Leser zum Lachen zu bringen!!!!
Lieben Gruß
Christa

 

Antwort von Klaus-D. Heid (22.09.2005)

Hi, Christa... Immer, wenn ich ahne, dass jemand über meine Geschichten lacht, lache ich auch - und komme inzwischen kaum noch zum Ernstsein. Danke für den Kommentar! Gruß von Klaus-D.


Ernuwieder (robert.kdigitypie.de) 22.09.2005

Ein herrliches "Ding", mein Schmunzeln hält immer noch an. Robert

 

Antwort von Klaus-D. Heid (22.09.2005)

Vielen Dank, Robert! Aber nun wieder ganz ernst sein, oder? Nein? Nicht? Weiter schmunzeln? Beste Grüße von Klaus-D.


Bild Leser

rsch2 (eMail-Adresse privat) 22.09.2005

Einfach eine köstliche Geschichte!
Bezeichnenderweise wird auch nicht an die Zimmerdecke gedacht, die neu gestrichen werden müßte, sondern eben an die Soße.
Danke!
Eine kluge Frau weiß eben, was einen Mann wirklich aufbaut.

 

Antwort von Klaus-D. Heid (22.09.2005)

Hi! Nun ja... es könnte auch die Zimmerdecke sein, der angebrannte Fisch, die falsch montierte Steckdose oder gar das ewig von der Wand fallende, weil unfachmännisch montierte, CD-Regal. Die wahl fiel allerdings auf die Soße, weil sie mir, als Mann, zuerst eingefallen ist. Typisch? Typisch männlich? Vielleicht. Vielleicht lag's aber auch an der Soße vom gestrigen Mittagessen, die ich ein winziges bisschen falsch gewürzt habe? Vielen Dank für den Kommentar. Gruß von Klaus-D.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).