Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„...erst wenn die Gehwägelchenzeit anbricht Teil 2“ von Karin Schmitz

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Schmitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

Konrad Folkmann (konrad.folkmannweb.de) 25.03.2011

Liebe Karin,
das ist eine sehr ans Herz gehende Liebesgeschichte, die ich mit viel Anteilnahme gelesen habe.
Herzlichen Gruß Konrad

 

Antwort von Karin Schmitz (25.03.2011)

Hallo lieber Konrad, ja... gerade musste ich mir diese Geschichte selber noch mal zu Gemüte führen... ich habe lange nicht mehr in diese Site geschaut. Danke fürs Lesen und freundliche Grüße von Karin


Karo (eMail senden) 22.11.2006

Da bekommt man ja richtige Gänsehaut, wenn man das alles hintereinander liest... Liebe Grüße, Karola

 

Antwort von Karin Schmitz (22.11.2006)

Hi Karo, ja... es ist eine traurige Geschichte... die aber hoffentlich gut ausgeht... wie gesagt... ich mag gerne happy ends. Es könnte eigentlich ganz einfach sein... wenn der Verstand endlich mal aufgeben würde. Danke und Herzensgrüße Karin


richibabe (eMail senden) 02.08.2006

Hallo Karin,
manchmal kann man schon ein wenig in die Zukunft sehen bzw. fühlen.
Ganz toll geschrieben, wie auch der erste Teil!!!
Augenzwinkernd wünsche ich Dir liebe Grüße.

 

Antwort von Karin Schmitz (02.08.2006)

Danke!!! Da steckt auch sehr viel Gefühl und Liebe drin. Dir auch einen ganz lieben Gruß und ein :-) Karin


mkvar (margit.kvardadrei.at) 09.07.2006

Sehr schöne Erinnerung
toll geschr.
LG Margit

 

Antwort von Karin Schmitz (09.07.2006)

Danke liebe Margit, daß ist eine Geschichte, dir mir selber sehr am Herzen liegt. Es ist praktisch meine "Zukunft" Einen lieben Gruß Karin


gadiska (eMail senden) 30.06.2006

Wouw, stark, ich habe deinen ersten
teil auch gelesen, du kannst gut mit Wörtern umgehen,
unter anderem ist es
auch noch psychologisch interessant.
Monique

 

Antwort von Karin Schmitz (30.06.2006)

Lieben Dank für Dein dickes Lob! Erst seit dieser Geschichte habe ich gemerkt, daß es mir Spaß bereitet zu Schreiben. Es war eine für mich sehr emotionale Zeit. Das inspiriert... wenigstens etwas Gutes! Er war auch sehr betroffen, als er die Geschichte las. Gefühle laufen manchmal Amok. Währe wieder ein Thema für ein Gedicht. Mal sehen... vielleicht zaubere ich nächste Woche was daraus. Ein supi Wochenende... und viel Spaß mit Deinem Enkelkind Karin


daggi (zuckerfee123web.de) 08.05.2006

Wunderschön geschrieben... hab noch immer Gänsehaut! *seufz*
LG Daggi ;o)

 

Antwort von Karin Schmitz (08.05.2006)

Hallo Daggi, danke... dabei steht das Ende noch offen... vielleicht gelingt es uns ja....ich meine nicht bis ins Rentenalter zu warten! Schön wäre es...und ein Herzenswunsch. Einen lieben Gruß Karin


Rainer Grotehen (eMail senden) 07.05.2006

Tja Karin, glaube mir, ich kenne das Alles...wir sind nicht die einzigen, die so etwas erlebt haben! Aber einige von wenigen...aber es gibt im Leben kein "was wäre wenn"...









oder vielleicht doch?!

Drück dich!

Rainer

 

Antwort von Karin Schmitz (07.05.2006)

Hi Rainer, ich fürchte, diese Frage kann ich Dir nicht beantworten. Manchmal wäre es schon schön, wenn man das Leben beeinflussen könnte. Liebe Grüße Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).