Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Kim“ von Dieter Kamensek

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Dieter Kamensek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

gudrun (gudrun113web.de) 08.11.2006

Ja, so sind wir Frauen alle - wir interessieren uns für nichts außer uns selbst - wir verstehen nichts, nicht einmal uns selbst - trotzdem wollen wir alles kontrollieren und immer recht haben - dafür wollen wir nicht geliebt werden - ist doch schon was.
Und die Engel kommen auch immer erst daher, wenn es schon zu spät ist .. :-)
LG, Gudrun

 

Antwort von Dieter Kamensek (08.11.2006)

Danke, herzlichen Dank für diesen, für mich sehr wichtigen, Kommentar! Ja, es stimmt - diese Frau hat den falschen Weg gewählt - aus ihren eigenen, persönlichen Gründen. Die Engel kommen nicht zu spät, sie sind immer da, nur wir bemerken diese nicht immer! (Meist wenn es zu spät ist! -- Wir Menschen schätzen die Dinge meist erst dann wenn es zu spät ist und erkennen erst in der Zukunft den Wert der Gegenwart die dann bereits die Vergangenheit ist! ) Ich habe noch niemals und werde es auch nicht - nämlich Personen, Situationen und Dinge VERALLGEMEINERN! Wenn man diese Geschichte so nimmt wie sie ist, eine mögliche Lebensgeschichte wie unzählige andere, kann man, soferne man offen ist und frei von Vorurteilen und Geschlechterkonflikten, einges Gutes daraus ersehen! Es spielt keine Rolle ob man eine Frau oder einen Mann in einer Geschichte die Hauptrolle spielen läßt, es ist egal wie die Personen als Frau oder als Mann handeln, es geht um die Möglichkeiten als Mensch, als denkendes und fühlendes Wesen; den letztendlich sind Frauen und Männer die fehlenden 50% des jeweils anderen!!


gudrun (gudrun113web.de) 08.11.2006

"Es spielt keine Rolle ob man eine Frau oder einen Mann in einer Geschichte die Hauptrolle spielen läßt ..."

Stimmt. Umgekehrt hätte mir halt der Mann leid getan.

 

Antwort von Dieter Kamensek (08.11.2006)

Wichtig ist das eine (jede)Geschichte, wie diese auch immer sein mag, ob traurig oder schön, ob lustig oder abstoßend, liebevoll zärtlich oder nur sachlich, ein Gefühl und/oder eine Reaktion auslöst! Das jemand die Hauptperson bemitleidet ist daher gut!- In einer Zeit, in welcher wissenschaftliche Arbeiten, wie jene von Annette Lawson betreffs der Ehe existieren, sollte rechtzeitig - wieder einmal - mehr an das Wesentliche gedacht werden!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).