Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Reisebericht

„Türkei? - Nein Danke!“ von Norbert Wittke

Reisebericht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reiseberichte“ lesen

Petie (he_pe1web.de) 07.08.2009

Es tut mir für dich leid, nur....nur wir haben die Türkei anders erlebt. Gleicher Ort, ein anderes Hotel (gehört aber dem gleichen Besitzer wie das Classic), Mann und Vater zwei Tage im Krankenhaus. Einkaufen am Abend, Taxifahren, Hilfe von allen Seiten. Die Achtung die uns drei Frauen von allen Seiten entgegengebracht wurde, war wirklich großartig. Das Personal des Hotels, die Leute in den Geschäften es war wirklich in Ordnung. Zu keiner Minute dieser fast drei Tagen, in denen mein Mann nicht da waren, war von Belästigung etwas zu spüren. Wir haben uns ohne männliche Begleitung wohl und sicher gefühlt. Uns wurde vom Personal des Hotels Achtung entgegengebracht. Also es gibt in diesem Ort auch andere Erfahrungen. Nicht alle türkischen Landsleute sind gleich. Und das mit dem deutschen Jungen hat auch uns sehr leidgetan. Nur könnte soetwas nicht in jedem Land passieren?


Bild Leser

SAYKO (eMail senden) 12.07.2009

ok bei manchen meinungen hast du recht. und das du was besseres von der türeki erwartest ist auch was sehr schönes. aber wegen ein paar beispielen was du erlebt hast oder wegen einigen Karakterlosen Menschen kann man ein Grosses Land nicht beschulden. Solche Menschen gibt es überall. Natürlich gibt es viele Negative Seiten in der Türkei, das Verbessert sein solte. vorallem im Bazaar. Da herrscht der Terror weil die was verkaufen wollen. Man sollte aber dennen zeiten dass man nicht kauft wenn die kommen und andauernt reden...


Brigitte-H (BrigitteHanischgmx.de) 31.08.2008

Hallo Norbert,
es tut mir leid, dass ihr die Türkei so negativ erlebt habt. Unsere Familie war schon einige Male in der Türkei und ich würde jedem einen Urlaub dorthin empfehlen. Die Menschen sind dort sehr herzlich. Gruß Brigitte Hanisch

 

Antwort von Norbert Wittke (31.08.2008)

Hallo Brigitte, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich kenne hier bei uns einige Türken, die sehr freundlich und nett sind. Aber in der Türkei fühlten wir uns unfrei, es kam mir manchmal vor wie ein großes Gefängnis. Die penetrante anmache geht einem auch auf die Nerven. Wir werden den Winter wohl wieder in Portugal verbringen, wo man sich frei bewegen kann. Liebe Grüße Norbert


Ulrich J. Mager (sjumaggmx.de) 05.06.2008

Es ist mehr als ärgerlich wenn von den schönsten Wochen des Jahres nur solche Erinnerungen bleiben. Doch warne ich davor einen Reisebericht auf rein revanchistische Begründungen aufzubauen. So kann sich keiner nach einem 3wöchigem Aufenthalt in einem All Inclusive Hotel ein Urteil über die Justiz vor Ort erlauben. Auch ein durch die Boulevardpresse bekannt gewordener Fall berechtigt zu keinem Urteil. Leider gibt es überall Rüpel und es ist keine Spezialität der Türken mit ihren "islamistische Schwengel" Frauen zu belässtigen. Deshalb gleich von Christenverfolgung und Islamismus zu schreiben rückt Sie in ein ungünstiges Licht. Ich bin mir sicher dass ihr Reisebericht auf wahrhaft erlebten basiert, doch gerade bei Kritik tut man gut daran so sachlich wie möglich zu bleiben. Das die Türkey ihren Besuchern auch angenehme Seiten bietet können sie gerne in meinem Reisebericht "Misafir Türkiye" nachlesen der hier bei e-stories.de veröffentlicht ist.

 

Antwort von Norbert Wittke (23.06.2008)

Hallo Chromstahl, der Name klingt etwas kriegerisch, aber ich bin jetzt auch mit Titan nach Hüft-OP´s links (2007) und jetzt recht angereichert worden, daher komme ich nach dem Krankenhausaufenthalt und der Reha erst jetzt zur Antwort. Ich kenne sehr viele Türken hier bei uns ganz gut. Was mich an der Türkei stört sind die Polizeistaatmethoden. Vor allem dass man Andersdenkenden keine Chancen gibt und sie mit verbrecherischen Mitteln bekämpft. Das Land ist selbst sehr schön, und es gibt sehr viele Sehenswürdigkeiten, trotzdem hat sich das Thema Türkei für uns erledigt, es sei denn es gibt dort wieder eine demokratische Regierung ohne islamistische Wirrungen. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße. Norbert


Astrid vKD (v.knebel-doeberitzt-online.de) 10.09.2007

Danke dir für den Mut, lieber Norbert, dass du diese Reiseerzählung veröffentlicht hast.
Zwar wollte ich nie in die Türkei reisen, aber jetzt weiß ich warum.
Mein Vater war zwar auch schon in Side vor einigen Jahren und fühlte sich mit seiner Lebensgefährtin wohl dort; aber sie waren auch ständig zusammen. - Ich finde es besonders schlimm, dass hier die Moscheen nur so sprießen, während dort bekennende Christen verfolgt werden.
Einen herzl. Gruß sendet Astrid.


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 09.09.2007

Lieber Norbert,
ich habe dich hier ganz zufällig entdeckt. Das ist ja hochinteressant, was du hier berichtet hast. Ich hatte davon keine Ahnung. Es war gut und richtig, darüber zu schreiben. Es ist aber dann sinnvoll, auf der Gedichteseite einen Hinweis anzubringen, weil dich sonst hier kaum jemand sucht. Ich möchte dich auch nochmal darauf hinweisen, dass ich an den nächsten Tagen hier eine 2-teilige Geschichte veröffentliche (Kategorie Humor). Liebe Grüße von Heinz.


daggi (zuckerfee123web.de) 07.09.2007

Hallo Norbert, ups... das sind ja wirklich sehr unschöne Urlaubserlebnisse, die du da beschreibst! Ich selbst war zwar noch nicht in der Türkei, aber habe auch schon schönen Urlaubsberichten von dort gelauscht. Dennoch möchte ich selbst meinen Urlaub nicht in der Türkei verbringen, gerade wegen dieser Terror-Justiz, die dort derzeit das Sagen hat. Man stelle sich nur mal vor, was passiert, wenn man dort als belästigte deutsche Frau Anzeige gegen einen türkischen Mann erhebt... bestenfalls gar nix, weil man einer (deutschen) Frau sowieso nicht glaubt...
Ich hätte dort einfach viel zu viel Angst, um nur eine Sekunde lang von der Seite meines Mannes zu weichen. Tja... das bewirken halt die schlechten Medien. Es wäre einfach nicht das, was ich mir unter einem erholsamen Urlaub vorstelle...
Liebe Grüße
Daggi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Reisebericht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).