Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Holidays in Kampodia Kapitel III“ von Ingrid Grote

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

Bestiality (dustygirlweb.de) 04.06.2008

wirklich wieder ein guter teil
;-)

 

Antwort von Ingrid Grote (05.06.2008)

geht mir runter wie öl. ;)


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 07.05.2008

… ja, habe auf deiner Homepage
den dritten Teil gelesen;
und weil ich schon mal da war
mir die Fotostory über den Himmel
(über Berlin) angkuckt.
Der Guli am Ende und besonders
das erste Krähen-Bild haben ES
mir angetan.

Bin auch gerade mal wieder
am SW-Photografieren. (analog)

Zum Teil III wäre anzumerken,
dass ich merke, dein flüssiger Stil
kommt daher, dass DEINE GESCHICHTEN
mit sehr viel eigenen Erinnerungen
geKOPPELT sind.

PferdeKOPPELN, wie ich der SW-Bilder
H-Page entnehme, sind Dir nicht unbekannt.

Erinnerungen, eigene Träume und viel
Beobachtungsgabe, die MANN auch
in den Photos erkennt, sind eine Einheit
des Ganzen über das Du minutiös berichtest.

Auch die ERROR-Geschichten über deine
Erstellung und Lehrmonate der Homepage.

Die EROTIK-Passagen sind so, (wie erlebt?)
Wo ich aufwuchs oder Ferien machte,
sind leider keine Stallungen mehr gewesen,
um das ALS KIND zu erfahren was meiner Frau
auch NORMAL vorkam.

Ihr Großvater war Veterinär.

Jedenfalls weis ich jetzt
wie das REITEN von statten geht.

Bei Mensch und Tier. (hehe)

… mal sehen ob Adromedar
nicht in einem Liebes-Nebel verschwindet …

Gruß vom Egbert

 

Antwort von Ingrid Grote (08.05.2008)

du fotografierst noch analog? außergewöhnlich, aber die bilder sind bestimmt besser. ja, ich habe schoon viele erinnerungen eingebracht. das macht geschichten und romane glaubwürdiger und sie erscheinen dann echter.. aber meine erfundenen sachen sind eigentlich besser, zum beispiel die erotic-passage - das wort passage ist gut, ist eine übung mit dem pferd - die ist frei erfunden. leider leider... aber es stimmt schon, man lernt einiges über das reiten. so oder so. *lach* was wollte ich sonst noch sagen? ach ja: danke, dass du es gelesen hast! gruß aus der mittagspause v. ingrid


Joanna (joanna.schwarzfreenet.de) 21.02.2008

Es ist sehr eindrucksvoll, wie du die kindlichen Gefühle von Andromeda beschreibst. Man fühlt sich wirklich in sie hineinversetzt.
Liege ich richtig in der Vermutung, dass Max und Andromeda bald zueinander finden? *gg*
Freue mich schon auf den nächsten Teil!
liebe Grüße von Joa

 

Antwort von Ingrid Grote (22.02.2008)

na ja, ein bisschen wird es schon noch dauern, falls denn überhaupt... *lach* danke schön fürs lesen, joa und liebe grüße


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).