Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Holidays in Kampodia Kapitel IV“ von Ingrid Grote

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

Bestiality (dustygirlweb.de) 04.06.2008

macht ja echt süchtig sie zu lesen...
und rebekka muss ja echt eine furchtbare kindheit gehabt haben, kann man verstehen das sie ihr kind davor beschützen möchte (was ja eig jede mutter möchte)...
aba alles wieder sehr gut geschrieben...

 

Antwort von Ingrid Grote (05.06.2008)

ja stimmt, solte eigentlich jede mutter machen, aber es gibt da unterschiede... freut mich, dass es dir gefallen hat. lieben gruß von mir


mkvar (margit.kvardadrei.at) 14.03.2008

wouw das ist aber eine tolle Geschichte liebe Ingrid
es grüßt Margit

 

Antwort von Ingrid Grote (15.03.2008)

das freut mich, dass du die geschichte toll findest. liebe grüße an dich, margit!


Joanna (joanna.schwarzfreenet.de) 12.03.2008

Das mit den Katzen find ich schrecklich. Vor allem, weil es wirklich so auf dem Lande ist (ich hab ja selber in so einem kleinen Nest gelebt, mit Bauernhöfen drumrum... und die Katzen werden immer noch ertränkt) Ich kann Andy da verstehen. Ich bin ja genauso...
Aber ich bin wirklich mal gespannt, wie die Verhältnisse zwischen Rebekkka und Daniel, Andy und Max weitergehen. Die "Herrin des Hauses" ist ja wohl das Letzte, da kriegt man richtig Angst.
Ansonsten mag ich deine Art zu schreiben, das weißt du ja, und Langeweile kommt bestimmt nicht auf.
liebe Grüße von Joa

 

Antwort von Ingrid Grote (12.03.2008)

es ist schrecklich, aber manchmal denke ich, hier in der stadt ist es noch schrecklicher. ich traf vorhin eine frau von der katzenwacht, die sich eigentlich um meinen zugelaufenen kater kümmern wollte, kastrieren und impfen lassen und so... aber sie war so beschäftigt damit, verlassene tiere aus verlassenen wohnungen zu holen - dass sie den kater vergessen hat. gottseidank hatte ich die sache selber schon in die hand genommen (indirekt natürlich *gg*) und es auch selber bezahlt. ansonsten, liebe joa, freu ich mich natürlich wahnsinnig über deinen kommentar. liebe grüße von ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).