Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Abschiedsbrief an meine alte Küche“ von Gaby Schumacher

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gaby Schumacher anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgeschichten“ lesen

Aldebaron (ChristaEvagmx.de) 25.10.2008

Hallo Gaby... das ist ja wohl eine ganz tolle Idee, und hat mich sehr berührt...
vielen Dank für diese schönen Zeilen
gruß Eva

 

Antwort von Gaby Schumacher (27.10.2008)

Hallo Eva! Mir fiel es eben nach dieser langen Zeit trotz allem nicht leicht, mich von ihr zu trennen. Danke für Deine lieben Worte! Gaby


schkafu (schkafugmx.de) 08.04.2008

So hab ich nie über ein Küche gedacht, aber eigentlich hat diese Geschichte den Punktb getroffen. Daumen hoch.

 

Antwort von Gaby Schumacher (08.04.2008)

Hallo Schkafu! Dankeschön! Findest Du nicht auch, dass eine Küche, die einem zweiundzwanzig Jahre lang treue Dienste geleistet hat, einen solchen Nachruf verdient hat, grins? Die kann ich doch nicht so einfach nur auf den Sperrmüll werfen!! Liebe Grüße Gaby


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 04.04.2008

… das ist wie mit den Mercedes Caprios
die von betagten Herrschaften gelenkt werden.

… wenn die Kinder aus dem Hause sind
kauft FRAU oder Mann sich was NEUES
völlig überflüssiges, wie eine KÜCHE
in der keiner mehr kocht, zum bewundern.

Hoffentlich kommen dann wenigstens viele
Einladungen auf dich zu, damit sich DAS TEIL auch
vollenz rentiert. (hehe)

PS:
Inden späten 7o-ern hatte man die alten
weißen Küchenzeilen mit den Stahlfüßen
in die Kellerverbannung geschickt
mit Einweckgläsern gefüllt,
die NOCH aus dem alten Gründerzeit-
Küchenschrank-Busset der Großmutter stammte;
und dieses letzter Teil abgebeitzt lsdann in den
Eingangsfur als GUTES STÜCK aus der guten alten
Zeit (die keine WAR) mit bauerlichen
Schnickschnack trapiert …

WAS geschieht jetz mit dem braun-beigen
Brennholz mit den Prilblümchen !?!?

meint Egbert, mit Gründerzeit-Buffet
in der Uralt-Küche, deren AEG-Herd bereits
ins/im Industriekultur-Museum
zu bewundern ist …

 

Antwort von Gaby Schumacher (08.04.2008)

Hallo Egbert! Es ließ sich kaum mehr umgehen. Die alte Küche fiel buchstäblich auseinander. Ich werde sie sehr oft nutzen. Ich habe einen großen Freundeskreis und sie alle freuen sich schon auf meinen Kuchen. Da ich jetzt einmal mit dem Entrümpeln begonnen habe, habe ich heute direkt im Keller weiter gemacht. Seuuufz, aber es hat sich gelohnt. Liebe Grüße Gaby


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).